Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Dumm gelaufen

Ladendieb verirrt sich ins Polizeipräsidium

Nach einem Diebstahl in einem Münchner Schuhgeschäft ist ein Ganove ausgerechnet ins Polizeipräsidium geflohen.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatte der 31-Jährige am Donnerstagabend kurz vor Geschäftsschluss zwei hochwertige Sportschuhe in dem Geschäft mitgehen lassen. Der Mann rannte aus dem Geschäft, wurde aber von dem Filialleiter verfolgt. Daraufhin bog der Ganove in eine Seitenstraße ein, lief durch ein Eingangstor - und stand plötzlich mitten im Polizeipräsidium. Der 31-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen. Übrigens hatte der Mann auch bei der Auswahl seiner Beute wenig Glück: Es waren zwei linke Schuhe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stellwerkstörung behoben: Weiter Verzögerungen und Ausfälle
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Stellwerkstörung behoben: Weiter Verzögerungen und Ausfälle
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Ist diese Stadt noch das München, das die Bürger wirklich wollen? Dieser Frage widmen wir uns in einer Serie. Lesen Sie hier in Teil 1: Wer in München lebt.
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Das ist „Schnitzel-Pia“ aus München: Sie will Germany‘s Next Topmodel werden
Am 8. Februar startet die 13. Staffel von Germany‘s Next Topmodel mit Heidi Klum auf ProSieben. Im Kampf um die begehrten Fotos ist auch eine junge Frau aus München …
Das ist „Schnitzel-Pia“ aus München: Sie will Germany‘s Next Topmodel werden
Schickimicki, Mia san mia: Typisch München? Klischees im Check
München muss mit vielen Vorurteilen kämpfen. Welche wirklich stimmen und welche nicht, dass erfahren Sie hier. Die tz hat die gängigsten Vorurteile über die Münchner …
Schickimicki, Mia san mia: Typisch München? Klischees im Check

Kommentare