+
Auf der Wiese am Monopteros passierte der Vorfall.

Völlig ausgerastet

Mit abgebrochener Flasche: 16-Jähriger bedroht Jugendliche

München - Weil ihm angeblich sein Rucksack geklaut worden ist, dreht ein 16-Jähriger im Englischen Garten völlig durch und greift andere Jugendliche mit einer abgebrochenen Flasche an. Die Situation ist durchaus bedrohlich.   

Wie die Polizei berichtet, saßen die sieben Jugendlichen am Freitag, 17. Juni 2016, gegen 21.30 Uhr auf der Monopteros-Wiese im Englischen Garten beisammen. Ein 16-jähriger Jugendlicher soll unvermittelt auf die Gruppe zugegangen sein und beleidigte sie als Hurensöhne und Bastarde. Außerdem beschuldigte er sie, seinen Rucksack gestohlen zu haben. Er ging kurz weg und kam dann mit einem abgebrochenen Flaschenhals zurück. Er bedrohte die Jugendlichen und schrie sie an, wo sein Rucksack sei.

Als ihn ein 16-Jähriger aus der Gruppe ansprach, dass er am Hals bluten würde, schrie er, dass er allen die Kehle aufschneiden und sie umbringen werde. Anschließend schubste er den 16-Jährigen und schlug ihm mit der flachen Hand auf den Hinterkopf. Im gleichen Atemzug trat er einen weiteren 16-jährigen Schüler aus der Gruppe.

Die Jugendlichen riefen schließlich die Polizei, die den 16-jährigen, wie sich herausstellte ein Intensivtäter, in der näheren Umgebung antreffen konnte. Er machte einen aufgelösten Eindruck und weinte ununterbrochen, weil ihm sein Rucksack gestohlen wurde.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S1: Stellwerkstörung behoben - noch Verzögerungen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
S1: Stellwerkstörung behoben - noch Verzögerungen
Helfer schlagen Alarm: Zahl der Obdachlosen in München erschreckend hoch
Diese Zahlen alarmieren: Aktuell sollen rund 9000 Menschen in München ohne Obdach sein. Helfer nehmen die Stadt in die Pflicht.
Helfer schlagen Alarm: Zahl der Obdachlosen in München erschreckend hoch
Haus der Kunst: Immer neue Skandale kommen ans Licht
Der Scientology-Skandal, sexuelle Übergriffe und eine fatale Finanzlage: Okwui Enwezor ist um seine Rolle als Kurator im Haus der Kunst derzeit nicht zu beneiden.
Haus der Kunst: Immer neue Skandale kommen ans Licht
Besucherumfrage: Bestnoten für den Tierpark - ein großer Kritikpunkt aber bleibt
Hellabrunn ist spitze! In diesem Urteil ist sich die überwiegende Mehrheit der Besucher einig. Das zeigt eine Besucherbefragung im Auftrag des Münchner Tierparks.
Besucherumfrage: Bestnoten für den Tierpark - ein großer Kritikpunkt aber bleibt

Kommentare