+
München-Altstadt: Grüne wollen autofreies Tal.

“Gerne greifen wir die Anregung auf“

Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden

  • schließen

Die Grünen-Fraktion beantragt Projekte zur Neuverteilung des Verkehrsraums in München - zugunsten der Umwelt, aber zulasten des Autoverkehrs.

München - Neue Busspuren, breitere Radwege und ein autofreies Tal – vor dem Hintergrund der angekündigten Verkehrswende in München haben die Grünen am Montag erste konkrete Vorschläge gemacht und ein Antragspaket für die Sitzung der Vollversammlung am Mittwoch angekündigt. Wie berichtet, hatte der Stadtrat vor knapp zwei Wochen in einer Anhörung über die Zukunft der Mobilität in der Stadt gesprochen, ausgearbeitete Möglichkeiten blieben aber aus. 

Vorschläge zulasten der Autofahrer

Die Grünen wollen nun durch konkrete Vorschläge eruieren, wie belastbar der politische Wille zur Verkehrswende tatsächlich ist: Die Fraktion wird unter anderem Busspuren an der Donnersbergerbrücke, in der Ampfinger- und der Prinzregentenstraße beantragen, den Wegfall von Autospuren zugunsten von breiten Fahrradspuren in der Lindwurmstraße sowie Autofreiheit für das Tal und die Dienerstraße. 

Fraktionsvorsitzende Katrin Habenschaden sagte zur tz: „Gerne greifen wir die Anregung des Oberbürgermeisters auf, der den Stadtrat vor zwei Wochen in der Debatte um die Modellstadt 2030 aufgefordert hat, eine klare Richtungsentscheidung für die Verwaltung zu treffen und dazu konkrete Vorschläge zu machen.“ Jetzt habe die GroKo die Chance, Worten Taten folgen zu lassen. „Wir rechnen fest mit einer Mehrheit für unseren Änderungsantrag.“

Lesen Sie auch: 25 Millionen fürs Radl - München drückt bei Investitionen aufs Gas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchnerin verliert unglaubliche 120 Kilo - Jetzt ist sie kaum mehr wiederzuerkennen
Jahrzehntelang litt die Sabine Hacker aus München unter ihrem starken Übergewicht. Sie fühlte sich schuldig - bis sie endlich akzeptieren konnte, dass es sich bei ihrem …
Münchnerin verliert unglaubliche 120 Kilo - Jetzt ist sie kaum mehr wiederzuerkennen
Munition aus Zweitem Weltkrieg in München gefunden - Sprengmaßnahmen am Nachmittag geplant
Auf der ehemaligen Bayern-Kaserne in Freimann wurde Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es werden aktuell Sprengungen durchgeführt.
Munition aus Zweitem Weltkrieg in München gefunden - Sprengmaßnahmen am Nachmittag geplant
Münchner Mordfall vor spektakulärer Wende: Wer erschlug die Parkhaus-Millionärin wirklich?
13 Jahre sind seit dem Mord an Parkhaus-Millionärin Charlotte Böhringer bereits vergangen, nun könnte der Fall erneut aufgerollt werden. Ist Benedikt Toth doch nicht der …
Münchner Mordfall vor spektakulärer Wende: Wer erschlug die Parkhaus-Millionärin wirklich?
Beliebte Münchner Bäckerei plötzlich deutlich teurer: Der Grund ist heikel
Fast 20 Prozent Aufschlag auf alle Waren - das erwartet nun die Kunden einer beliebten Münchner Bäckereikette, wenn sie ihre Waren im Café-Bereich verzehren. Das ist der …
Beliebte Münchner Bäckerei plötzlich deutlich teurer: Der Grund ist heikel

Kommentare