1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Altstadt-Lehel

Passanten bemerken schlimmen Vorfall am Marienplatz - junge Frau (22) bleibt regungslos liegen

Erstellt:

Kommentare

Passanten gehen die Treppe zum Bahnhof am Marienplatz hinunter.
Bei einem Sturz am Marienplatz hat sich eine 22-jährige schwer verletzt (Symbolbild). © Michael Westermann

Schwere Verletzungen hat sich eine junge Frau bei einem Unglück in München zugezogen. Zeuginnen verständigten sofort den Notarzt.

München - Eine 22-Jährige hat sich am Sonntag (23. August) am Marienplatz schwer verletzt. Die junge Frau war auf dem Weg ins Sperrengeschoss des U- und S-Bahnhofs die Treppen hinabgestürzt.

Zwei Frauen waren kurz vor 19.30 Uhr gemeinsam unterwegs, als hinter ihnen die 22-Jährige mehrere Meter die Stufen hinabstürzte. Regungslos blieb die junge Frau im Zwischengeschoss liegen, wie die Feuerwehr München in einer Pressemitteilung berichtet.

München: Schlimmer Vorfall am Marienplatz - junge Frau verletzt sich schwer

Die Zeuginnen setzten sofort einen Notruf ab und warteten an der Unfallstelle auf die herbeieilenden Retter. Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs begann sofort mit der Erstversorgung. Ein Notarztteam intensivierte die Maßnahmen in der Folge.

Anschließend wurde die verunglückte 22-Jährige in den Schockraum einer Münchner Klinik zur weiteren Behandlung transportiert. Zur Versorgung der jungen Frau wurde der Abgang am alten Rathaus vorübergehend gesperrt. Nach der Aufnahme durch die Polizei und der „Beseitigung der Unfallfolgen“ konnte der Bereich wieder freigegeben werden. (lks)

Bußgelder für Corona-Verstöße sollen deutlich erhöht werden. In München hat Ministerpräsident Söder erste Details genannt.

Auch interessant

Kommentare