Pkw schneidet Motorrad

Zwei Verletzte auf der Ludwigsbrücke - Polizei sucht Zeugen nach Fahrerflucht

Am Freitagabend kam es auf der Ludwigsbrücke zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Am Freitagabend gegen 19 Uhr überquerte ein 56-Jähriger aus Münster mit seinem Motorrad die Ludwigsbrücke. Auf seinem Motorrad befand sich noch eine 48-jährige Mitfahrerin aus München. Nach der späteren Aussage des 56-Jährigen im Rahmen der polizeilichen Vernehmung wurde er von einem bislang unbekannten Pkw, der plötzlich den Fahrstreifen wechselte, geschnitten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste er sein Motorrad stark ab und kam dabei zu Sturz. Der unbekannte Pkw-Fahrer entfernte sich nach dem Unfall vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Der 56-Jährige und die 48-Jährige wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etw 1000 Euro.

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Altstadt– mein Viertel“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Vor etwas mehr als einem Jahr legte der Rentner Manfred K. Feuer in seiner eigenen Wohnung in Münchner Stadtviertel Haidhausen. Nun kam es zum Prozess. 
Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Prozess um 51 Kilo Gras
In München standen drei Männer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht. Alle drei gestanden die Tat. 
Prozess um 51 Kilo Gras
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne

Kommentare