Nächster schrecklicher Unfall

Münchner stirbt nach Sturz auf Rolltreppe am Marienplatz

  • schließen

Schon wieder kam es auf einer Münchner Rolltreppe zu einem schweren Sturz mit tödlichen Folgen. Am Montag verunglückte ein Rentner im Sperrengeschoss am Marienplatz.

München - Gegen 0.20 Uhr in der Nacht auf Montag ist ein 54-Jähriger aus München am U-Bahnhof Marienplatz verunglückt, wie die Polizei berichtet. Der Mann, der laut Polizeiangaben Rentner war, betrat die Rolltreppe des Sperrengeschosses in Richtung Bahngleis. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der Mann auf der Rolltreppe und  verletzte sich dabei schwer. Nach Zeugenaussagen und Auswertung der Videoaufzeichnungen befand sich der Münchner alleine auf der Rolltreppe, so dass eine Fremdbeteiligung ausgeschlossen werden kann. 

Der Rentner zog sich bei dem Sturz so schwere Verletzungen zu, dass er durch den Notarzt unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er kurze Zeit später verstarb, so die Polizeimeldung.

Erst am Donnerstag ist ein 63-jähriger Mann aus Norwegen in der Schillerstraße im Bahnhofsviertel die Treppe hinunter gestürzt. Zuvor hatte der Rentner die Wiesn besucht und viel getrunken. Bei dem Sturz hatte er sich Brüche im Gesicht und an der Wirbelsäule zugezogen. Die Reanimation durch den Notarzt verlief ohne Erfolg. 

Auch am Stachus kam eine Frau kürzlich ums Leben, nachdem sie auf der dortigen Rolltreppe stürzte

va

Video: 5 Dinge, die Sie noch nicht über Münchner Rolltreppen wussten

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Sonntagmorgen: BMW-Supersportwagen rast gegen Unterführung - und reißt Mauer ein
Ein BMW M4 fährt am Sonntagmorgen (26. Januar) gegen eine Unterführung und reißt eine Mauer ein. Der Sachschaden ist enorm.
Am Sonntagmorgen: BMW-Supersportwagen rast gegen Unterführung - und reißt Mauer ein
Betrunkener in München beißt Polizisten ins Krankenhaus
Ein Betrunkener hat sich in München heftig gegen seine Festnahme gewehrt. Es kam zu einer Rangelei mit Polizisten. Dann biss der Mann zu.
Betrunkener in München beißt Polizisten ins Krankenhaus
Mitten in der Fußgängerzone: Mann zieht Messer und bedroht sein Gegenüber mit dem Tod
Ein Mann hat mitten in der Münchner Fußgängerzone plötzlich ein Messer gezogen. Zuvor hatten Ladendetektive den Mann aus einem Geschäft begleitet.
Mitten in der Fußgängerzone: Mann zieht Messer und bedroht sein Gegenüber mit dem Tod
Packerl-Plan der CSU: Paketbox soll in München Pflicht werden
Wer in einem Mehrparteienhaus wohnt, kennt das Problem: Paketzusteller liefern ihre Fracht gerne nur bei einem Haushalt ab. Der hat dann die Paketflut, die anderen …
Packerl-Plan der CSU: Paketbox soll in München Pflicht werden

Kommentare