+

Bei ebay

Münchner versteigert Jogi Löws Mercedes

  • schließen

Ein Münchner bietet das ehemalige Auto von Bundestrainer Jogi Löw bei ebay an und spendet dabei für die Manuel-Neuer-Stiftung.

Deutschlandfahnen für den Balkon, Hupen, Tröten, Außenspiegelüberzieher fürs Auto und natürlich T-Shirts der Nationalmannschaft – kann man alles vergessen. Wer ein wahrer Fußballfan ist, fährt zum Public Viewing während der kommenden Europameisterschaft gleich im Mercedes von Bundestrainer Jogi Löw vor. Zumindest wenn er das nötige Kleingeld und ein wenig Glück hat. Denn eben dieses Fahrzeug wird jetzt auf der Internet-Auktionsplattform ebay versteigert. Angeboten von Benedikt Daller, Geschäftsführer von Daller Tracht in München, und dessen Onkel Jürgen Winkler.

Unter dem Stichwort „Mercedes E240 von Bundestrainer Joachim Löw – das Weltmeisterauto zur EM 2016“ wird das Gefährt – jetziger Standort Schörghof, Weilheim – im Internet angeboten. Ganz so weltmeisterlich sieht der schwarze Mercedes nicht mehr aus. Ein paar Kratzer und Beulen hat das gute Stück, auch Steinschläge und etwas Rost, aber nichts Größeres. Bei 15 Jahren und 217.000 Kilometern auf dem Tacho nicht ungewöhnlich. Am 26. April 2001 hatte Jogi Löw den Mercedes E240 Avantgarde bei der Zulassungsbehörde in Waiblingen angemeldet. So ist es im Fahrzeugbrief nachlesen. 2004, das Jahr, in dem Löw neben Jürgen Klinsmann Co-Trainer der Nationalmannschaft wurde, stieg er auf ein anderes Gefährt um. Neuer Besitzer wurde Jürgen Winkler – über eine Versteigerung für den guten Zweck. Das Vereinsheim eines Fußballvereins war damals abgebrannt. Der Erlös aus der Versteigerung des Löw-Fahrzeugs kam dem neuen Vereinsheim zugute.

Auch die zweite Versteigerung soll Gutes bewirken: Denn „weil der Onkel nicht so technikbegeistert ist“ hat Neffe Benedikt Daller, Geschäftsführer von Daller-Tracht, die Organisation und Abwicklung der Versteigerung übernommen – und spendet dazu pro Gebot fünf Euro an die Manuel Neuer Kids Foundation, die sich für die Chancengleichheit von benachteiligten Kindern einsetzt.

Zum EM-Start endet Auktion

Am Mittwochabend startete die Auktion bei einer Startgebühr von einem Euro. Ende ist am Samstag, 11. Juni, 18 Uhr, also kurz vor dem ersten Deutschland-Spiel bei der EM am Sonntag, 12. Juni. 34 Gebote gingen bis Donnerstagabend ein. 2160 Euro stehen bisher im Raum. „Erfahrungsgemäß steigt die Zahl der Gebote aber zum Ende der Auktion schnell an“, weiß Daller. Bestimmte Preiserwartungen haben Daller und sein Onkel nicht. Auch keinen Mindestpreis.

Daran scheiterte damals eine Internet-Auktion, bei welcher das ehemaligen Käfer-Cabrio von Bundestrainer Jürgen Klinsmann versteigert wurde. Nachdem die Gebote künstlich in die Höhe getrieben worden waren, wurde die Auktion neu gestartet. Höchstgebot waren 24 850 Euro, was dem Verkäufer damals nicht reichte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Dank der Hilfe eines couragierten Zeugen, konnte ein Dieb direkt nach seiner Tat gefasst werden. Und das, obwohl der Fliehende seinen Verfolger bei einem Gerangel sogar …
Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Eine größere Menge an Drogen haben zivile Beamte bei der Kontrolle eines 35-Jährigen am Münchner Hauptbahnhof gefunden. Laut dessen Angaben hatte er sie aus Ungarn …
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Weil ein Mann damit drohte eine Gasexplosion herbeizuführen, evakuierten Polizei und Feuerwehr ein Anwesen in Untergiesing. Schließlich überzeugten sie ihn, seine …
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Der Tourismus in der Türkei erlebt eine Krise in der Krise. Mittendrin: eine gebürtige Münchnerin, die in Kemer ein Hotel betreibt. Sie kämpft ums Überleben - und gegen …
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“

Kommentare