Schlimmer Unfall:

Münchnerin (77) tritt plötzlich auf Straße - und wird brutal von Auto erwischt

Nur zehn Meter entfernt wäre eine Ampel gewesen. Doch die 77-Jährige wollte die Sternstraße zehn Meter davor überqueren. Ein Fehler mit sehr schlimmen Folgen.

München - Die Polizei München berichtet: Am Dienstag gegen 13 Uhr war eine 77-jährige Rentnerin auf dem Gehweg der Sternstraße unterwegs und wollte vor dem Anwesen Nummer 21 die Fahrbahn überqueren. Die nächste Ampel wäre nur etwa zehn Meter entfernt gewesen. 

Die 77-Jährige trat zwischen zwei am rechten Fahrbahnrand direkt hintereinander geparkten Autos auf die Fahrbahn. Zur gleichen Zeit fuhr ein 67-jähriger Münchner mit seinem Audi die Liebigstraße und bog an der Kreuzung zur Sternstraße nach rechts ab. Im selben Moment trat die 77-Jährige vor das Fahrzeug des 67-Jährigen. Der Münchner bremste und stieß mit der rechten Hälfte der Fahrzeugfront gegen die Fußgängerin. 

Die Rentnerin schlug mit ihrer linken Körperseite auf der Motorhaube des Audis auf, stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und glitt von der Motorhaube nach vorne auf die Fahrbahn. Die 77-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Etwa für eine halbe Stunde musste die Sternstraße südlich ab der Unfallkreuzung zur Unfallaufnahme gesperrt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Geber / Andreas Gebert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballfans prügelten am Pasinger Bahnhof auf Ausländer ein - Polizei findet Verdächtige
In Pasing war vor einem Jahr ein Streit zwischen Fußballfans und einer Gruppe von Ausländern eskaliert. Die Polizei ermittelte - mit Erfolg. 
Fußballfans prügelten am Pasinger Bahnhof auf Ausländer ein - Polizei findet Verdächtige
Versuchte Tötung? Mann sticht in Tiefgarage auf Ex-Freundin ein
Einen wahren Albtraum erlebte eine Münchnerin am Samstag in einer Tiefgarage in Riem: Sie traf auf ihren Ex-Partner - der Mann attackierte sie.
Versuchte Tötung? Mann sticht in Tiefgarage auf Ex-Freundin ein
Trickdiebstahl in München: Fünf Fälle an einem Tag - dringende Warnung an Rentner
In München ist es zu mehreren Fällen von Trickdiebstahl gekommen. Betroffen waren ausschließlich Rentner, die Täter gingen dabei äußerst ideenreich vor. Die Polizei …
Trickdiebstahl in München: Fünf Fälle an einem Tag - dringende Warnung an Rentner
Auf dem Balkon festgenommen: Stalker klettert in Neuperlach bis in den fünften Stock
Furchteinflößende Kletterpartie: In Neuperlach ist ein Mann beim Kraxeln in den fünften Stock beobachtet worden - es handelte sich offenbar um einen Stalker.
Auf dem Balkon festgenommen: Stalker klettert in Neuperlach bis in den fünften Stock

Kommentare