+
Dem Traditionsgeschäft droht das Aus 

Bald ist hier wohl ein Tagescafé drin

Nach fast 400 Jahren: Aus für Karmeliten-Apotheke

  • schließen

München - Die Karmeliten-Apotheke existiert seit fast 400 Jahren. Jetzt steht das Traditionshaus vor dem Aus. Die Chefin ist frustriert.

Die Karmeliten-Apotheke schaut aus wie der Kaufladen, den sich Kinder aller Generationen beim Spielen vorgestellt haben: dunkelgrüne Holzmöbel, Fächer und Schubladen gefüllt mit Pappschachteln und Fläschchen. Die Geräusche der Innenstadt bleiben draußen, wenn sich die Tür mit Gebimmel schließt. „Wir legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre und sehr gute Beratung“, sagt Chefin Karen-Mareen Bereiter . Seit 1657 gibt es die Apotheke bei der Frauenkirche. Unzählige Male ist sie im Kreuzviertel umgezogen, zuletzt 1996 von der Maffeistraße in die Schäfflerstraße. Jetzt steht die Traditionsapotheke nach fast 400 Jahren vor dem Aus. 

Bisher hat Bereiter keinen neuen Laden gefunden. Am 30. September läuft der Mietvertrag aus. „Der Vermieter will den Mietvertrag nur um fünf Jahre verlängern - das ist inakzeptabel. Wir können so nicht planen und keine Investitionen machen“, sagt Bereiter. Die Chefin wollte noch zwei Jahre mitarbeiten und sich dann aus dem Geschäft zurückziehen. Eine Mitarbeiterin wollte die Karmeliten-Apotheke mit sieben Mitarbeitern weiterführen. „Bis Dezember hat uns der Vermieter nach 20 Jahren als zuverlässige Mieter hingehalten. Die Mieterhöhung könnten wir noch stemmen, aber die Laufzeit ruiniert jede Planungssicherheit“, sagt Bereiter. Seitdem suchen sie und ihre Nachfolgerin ein Ladengeschäft in der Nähe, in das sie im Herbst umziehen können. Obwohl sie auch zwei Makler beauftragt haben, finden sie nichts. Derweil schauen sich schon potentielle Nachmieter die Apotheke an. „Der Vermieter will die Räume einer anderen Vermarktung zuführen. Es schaut so aus, als würde ein Tagescafé hier einziehen“, sagt Bereiter.  Dann würde die Innenstadt ein weiteres Traditionsgeschäft, einen weiteren Ort, der aus der Zeit gefallen scheint, verlieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
Randale im Münchner Osten: Auf dem Gelände der Optimolwerke und am Ostbahnhof haben sich am Samstagmorgen tumultartige Szenen abgespielt.
Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
In München sind am Samstag rund 3000 Menschen beim March for Science auf die Straße gegangen - am Sonntagmorgen demonstrierten 1500 Personen gegen die Asylpolitik.
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Panzerknacker haben in der Nacht von Freitag auf Samstag versucht, den Tresor im „Café Westend“ aufzubrechen. Zwei Täter werden gefasst - aber gibt es noch einen dritten?
Einbruchsserie: Zwei Täter auf frischer Tat geschnappt, aber ...
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt
Weil er einen Motorradfahrer übersehen hat, ist ein Rentner am Freitag in der Maxvorstadt schwer verletzt worden.
Radler kollidiert mit Motorradfahrer - schwer verletzt

Kommentare