1 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
2 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
3 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
4 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
5 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
6 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
7 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.
8 von 18
Im Bier- und Oktoberfestmuseum wurden die Maibockwochen eröffnet.

Starkbier

Ozapft is - Maibock-Wochen im Bier- und Oktoberfestmuseum

In den nächsten Wochen  gibt es im Museumsstüberl im Oktoberfestmuseum 

München - Zwischen Marienplatz und Isartor versteckt sich ein echtes Schmuckstück bayerischer Tradition: Das älteste Bürgerhaus Münchens, dessen Geschichte bis ins Jahr 1340 zurückreicht. In dem denkmalgeschützen Gebäude wurde im September 2005 das Bier- und Oktoberfest-Museum eröffnet. Das Museumsstüberl ist beliebter Treffpunkt für Münchner und Touristen. 

Der 1614 erstmalig gebraute Hofbräu-Maibock ist das älteste Bockbier Münchens. Seitdem wird die Starkbierspezialität jedes Jahr im Frühling streng nach dem Reinheitsgebot frisch gebraut. Der Hofbräu Maibock, mit einer Stammwürze von über 16 Prozent und einem Alkoholgehalt von ca. 7,2 Volumenprozent, wird in den nächsten Wochen auch im Museumsstüberl des Bier- und Oktoberfestmuseums ausgeschenkt. 

Zur Eröffnung der „Maibock-Wochen“ hatte Werner Fuchs, Verkaufsleiter der Brauerei am 4. Mai 2016 einen kleinen Kreis von Hofbräu-Wirten eingeladen. Charly Haidn, der jeden Winkel des Museums kennt, führte die Gäste zuerst durch die verschiedenen Räume bis ins oberste Stockwerk des Museums, begleitet von Anekdoten und Geschichten rund ums Bier. 

Mit drei Schlägen hat Oliver Klupp, Wirt vom Museumsstüberl, anschließend das erste Fass Maibock angezapft. Bei Schweinsbraten, Fleischpflanzerl und Leberkäs wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert. Natürlich wurde auch über die kommende Wiesn diskutiert und ob es Hofbräu dieses Jahr wieder einmal auf die Oide Wiesn schaffen wird. Dabei auch Schauspieler Hansi Kraus und Maler Wolfgang Prinz. Seine Bilder berühmter Münchner können noch bis zum 12. Mai im 4. Stock des Museums bewundert werden.

ih

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Mit diesen Tipps wird Ihr Dirndl wetterfest
München - Der Wiesn-Auftakt war heuer regnerisch durchwachsen, das ist aber kein Grund in der Tracht zu frieren oder gar ganz auf sie zu verzichten. Wir haben die besten …
Mit diesen Tipps wird Ihr Dirndl wetterfest
Zimmerbrand in Asylunterkunft - Feuerwehr rettet 150 Menschen vor Flammen 
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in einem Asylbewerberheim an der Hofmannstraße der Feueralarm ausgelöst. Ein Zimmer im fünften Stock des Hauses brannte …
Zimmerbrand in Asylunterkunft - Feuerwehr rettet 150 Menschen vor Flammen 
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die ersten 350 Bewerberinnen – Bewerbungsschluss ist der 15.8.
Bereits 350 Madln haben sich beworben und möchten das tz-Wiesn-Madl 2018 werden. Der Wettbewerb um den Titel des tz-Wiesn-Madls geht heuer ins 20. Jahr. Lernen Sie hier …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die ersten 350 Bewerberinnen – Bewerbungsschluss ist der 15.8.