Was die Polizei sagt

Pegida-München-Teilnehmer: Ärger wegen dieses Beutels

  • schließen

München - Ein Teilnehmer von Pegida München bekam am Montagabend offenbar Ärger. Er hatte einen Beutel mit der Aufschrift „I love NS“ getragen. 

Auf Nachfrage dementiert das Polizeipräsidium München die Verhaftung: „Ich habe den Bericht zu Pegida durchgesehen. Zu einer solchen Verhaftung ist es nicht gekommen“, sagt ein Sprecher der Münchner Polizei. Vielmehr sei der Pegida-Anhänger von Ordnern, die im Auftrag des Veranstalters handeln, aus dem Verkehr gezogen worden. 

hb

Rubriklistenbild: © Scr eenshot Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Tag 5. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017. Unsere Wiesn-Reporter sind für unseren Live-Ticker auf der Theresienwiese. 
Tag 5 auf dem Oktoberfest: Eklig oder witzig? Das sind die Wiesn-Food-Trends
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Die Wiesn wird immer exotischer. Auch die Köstlichkeiten auf der Theresienwiese werden von Jahr zu Jahr ausgefallener. Wir stellen die witzigsten Schmankerl vor.
Von Fischwurst zum bayerischen Krafttrunk - witzige Wiesn-Schmankerl
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Der neue Elisabethmarkt nimmt weiter Gestalt an. Der Planungsausschuss hat einen Bebauungsplan für das alte Umspannwerk der Stadtwerke beschlossen. Die Sanierung ist …
Bauplan für Stadtsparkasse beschlossen: Das kritisieren die Politiker
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Weil er das dringende Bedürfnis nach Kontakt verspürte, ist Oliver R. in einem Pädophilenring gelandet. Nun stand der junge Mann vor Gericht - und schockierte selbst …
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion