In der Altstadt

Polizei erwischt Rollerdieb auf frischer Tat

Eine Polizeistreife sieht, wie in junger Mann einen Roller in einen Sprinter verladen will. Der Roller verselbstständigt sich, der junge Mann wird von der Polizei gestellt. 

München - Wie die Polizei berichtet, beobachteten eine Polizeistreife und ein weiterer Zeuge einen 35-Jährigen aus Töging am Sonntag, 14. Mai 2017, gegen 20.10 Uhr, wie er einen Roller in einen Sprinter verladen wollte. Der Roller war mit einem Lenkradschloss versperrt und im Sprinter waren weitere Personen erkennbar, die sich offensichtlich halfen. 

Wohl unbeabsichtigt sprang der Motor des Rollers an, daraufhin verlor der 35-Jährige die Kontrolle über diesen und stürzte zu Boden. Der Roller kam im angrenzenden Gebüsch zum Liegen. 

Die Polizeibeamten näherten sich jetzt, um zu klären, was passiert ist. Der Töginger versuchte, den Roller wieder aufzurichten. Weil ihm das nicht gelang, trat er gegen den Roller und schmiss ihn auf den Gehweg. Gleichzeitig fuhr der Sprinter mit den anderen Beteiligten zügig weg. 

Auf Befragung gab der 35-Jährige an, dass ihm der Roller nicht gehöre und dieser auf dem Weg stand. Weitere Angaben machte er nicht. Die Personen, die sich mit dem Sprinter entfernt hatten, kannte er angeblich nicht. Der Töginger wurde zur Abklärung des Sachverhalts wegen Verdachts eines Eigentumsdeliktes vorläufig festgenommen.

Der Roller wurde sichergestellt. Weitere Ermittlungen zur Aufklärung des Sachverhalts sind notwendig.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Am Wochenende treffen sich Comic- und Zeichentrickfans auf der ersten „ComicCon“ in München. Mit dabei: Tommy Haacke. Der Milbertshofener ist Vorsitzender des …
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet

Kommentare