+
Mahnwache mit Kerzen: Etwa 30 Menschen versammelten sich am Mittwochabend vor dem US-Konsulat.

Mit Kerzen und für Toleranz

Wahl-Münchner protestieren gegen Donald Trump

München - Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten spaltet das amerikanische Volk - auch in Deutschland. In München haben nun einige Amerikaner bei einer Mahnwache protestiert.

Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben zahlreiche Amerikaner, die in München leben, ihrer Ablehnung von Hass und Intoleranz Ausdruck verliehen. 

“Wir wollen aufstehen für Toleranz und Vielfalt“

Etwa 30 Menschen versammelten sich am Mittwochabend mit Kerzen zu einer Mahnwache vor dem US-Konsulat. Mit Bannern wie „Love Trumps Hate“ („Liebe sticht Hass“) und „Dump Trump“ („Weg mit Trump“) bekundeten sie ihre Solidarität mit den Anti-Trump-Protesten in den USA. 

„Wir wollen aufstehen für Toleranz und Vielfalt“, sagte Meghan Driscoll von der Gruppe der demokratischen Partei für US-Amerikaner im Ausland. „Wir wollen eine Regierung, die die ganze Gesellschaft repräsentiert.“

Die Mahnwache sei ein Bekenntnis zu den demokratischen Werten, zu Menschenrechten, sozialer Gerechtigkeit und Gleichberechtigung.
iss

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aggressiv gegen Polizisten: 29-Jähriger wird gefesselt auf die Wache getragen
Eigentlich ging es bei dem Einsatz gar nicht um ihn, doch ein 29-Jähriger hat bei einem Einsatz so heftigen Widerstand geleistet, dass die Polizei ihn an Händen und …
Aggressiv gegen Polizisten: 29-Jähriger wird gefesselt auf die Wache getragen
Tag 5 des Oktoberfests: So überstehen Liebespaare die Wiesn
Tag 5. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017.  Das Wetter ist greislig: Regen und Kälte. Unsere Wiesn-Reporter sind für unseren Live-Ticker trotzdem …
Tag 5 des Oktoberfests: So überstehen Liebespaare die Wiesn
Unerwünschte Dauerparker: Laster und Wohnmobile nerven Anwohner
In vielen Münchner Straßen parken nicht nur Autos, sondern auch längerfristig Wohnmobile, Lastwagen, Busse und Anhänger, darunter auch solche, die mit Werbeplakaten …
Unerwünschte Dauerparker: Laster und Wohnmobile nerven Anwohner
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf
Die Au ist Münchens gefräßigstes Viertel. Jedem seiner Haushalte knabbert es im Monat satte 41 Prozent des Einkommens weg. Hat einer 2000 Euro netto, sind 820 Euro …
In diesem Viertel frisst die Miete den Großteil des Einkommens auf

Kommentare