Neuhauser Straße

Großer Polizeieinsatz im TK Maxx: Neue Details zu dem Vorfall

  • schließen

Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr fuhren mehrere Streifenwagen und Krankenwagen vor dem Designer-Outlet TK Maxx in der Innenstadt vor. Was war passiert?

München - In dem Modegeschäft TK Maxx in der Neuhauserstraße gab es am Montagnachmittag gegen 16 Uhr einen großen Polizeieinsatz. Mehrere Streifenwagen und Rettungswagen fuhren vor, um zu klären was passiert war, berichtet ein Leser. Wie ein Leser berichtet, gab es eine Durchsage, dass sich alle Kunden, die Atemprobleme hätten, sich in der Schuhabteilung melden sollen. Was ist dort passiert?

Auf Nachfrage der Onlineredaktion hat die Polizei Details zu dem Einsatz bestätigt. Ein Ladendieb hatte Schmuck im Wert von unter 100 Euro mitgehen lassen. Zwei Kaufhausdetektive sprachen den Mann daraufhin an. Der attackierte die Detektive mit Pfefferspray. Die beiden wurden durch den Angriff verletzt und mussten notärztlich versorgt werden. Der Täter konnte flüchten. Der Geschäftsbetrieb ging nach Aussage der Polizei weiter. 

Gegen den Ladendieb wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Auch der Tatbestand der Körperverletzung ist in diesem Fall erfüllt. Nun wird geprüft, ob es Videoaufnahmen gibt, die dabei helfen den Täter zu identifizieren. 

Gesucht wird nach einem Mann, circa 1,80 Meter groß und um die 40 Jahre. Er trug eine dunkle Jacke und ein dunkles Basecap.

Kennen Sie Menschen, die regelmäßig dort einkaufen? Teilen Sie den Bericht auf Facebook.

So war die Eröffnung des Riesen-Outlets in der Innenstadt

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Er wollte wie jeden Morgen die Post reinholen, dabei fiel einem Justizbeamten eine Tüte mit auffällig hervorstehenden Drähten auf. Er verständigte sofort das …
Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“

Kommentare