+
Eine der Rolltreppen am Stachus (Symbolfoto).

Mann stürzt und stirbt

Tödlicher Unfall auf Stachus-Rolltreppe

München - Am Samstag ist ein Mann auf einer Rolltreppe am U-Bahnhof Stachus gestürzt und hat sich tödliche Verletzungen zugezogen.

Am Samstag gegen 17.40 Uhr befand sich ein 75-jähriger Münchner auf einer Rolltreppe am U-Bahnhof Karlsplatz/Stachus. Ohne Fremdverschulden stürzte der Münchner auf der Rolltreppe und erlitt dabei eine Halswirbelfraktur.

Er war bewusstlos und wurde vom Notarzt, den Zeugen zwischenzeitlich alarmiert hatten, in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Dort starb er an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann war stark alkoholisiert, hatte mehr als zwei Promille im Blut.

Die Polizei sucht Zeugen: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Torarolle für Münchner Juden
Torarollen sind für die Juden kostbar. Meist werden die Schriftrollen aus Pergament von Generation zu Generation weitergereicht. Ab und zu wird eine Rolle neu …
Neue Torarolle für Münchner Juden
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Auf geht’s zum Vatertag! Am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, brechen Münchens Männer wieder auf, um ihren Tag zu feiern. Wir haben mit bekannten Vätern und Söhnen aus …
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Anton R.* war von 1995 bis 2013 in München als Tram- und Busfahrer unterwegs. Im ersten Teil unserer Gastbeitrags-Serie möchte er den Fahrgästen ins Gewissen reden.
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
„Wollen sie nicht vertreiben“: Stadt entmüllt bei Obdachlosen
Zahlreiche Beschwerden soll es gegeben haben. Wegen des Mülls. Deswegen rückte die Stadt unter anderem bei den Obdachlosen unter der Wittelsbacherbrücke an.
„Wollen sie nicht vertreiben“: Stadt entmüllt bei Obdachlosen

Kommentare