+
Am U-Bahnhof Marienplatz hat es am Samstagnachmittag kurz gebrannt.

Feuerwehr-Einsatz in der Innenstadt

U-Bahnhof Marienplatz: Zigarette löst Brand aus  

München - Für etwa 20 Minuten musste am Samstagnachmittag der Bahnsteig geräumt werden. Was genau passiert ist. 

Im Münchner U-Bahnhof Marienplatz hat es am Samstagnachmittag gebrannt. „Aber es war nur ein Minibrand“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr München. Die Fahrgäste mussten den Bahnsteig für etwa 20 Minuten verlassen. Ursache war eine glimmende Zigarette, die vermutlich durch einen Gulli in den Untergrund geriet. Die Rauchentwicklung beschränkte sich auf einen Nebentrakt der U-Bahn, wo Müll gelagert wird. Die Züge fuhren trotz Evakuierung weiter, für die Gäste bestand keine Gefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von einer Münchnerin, die ein …
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Trotz Preisbremse: Mieten in München steigen stärker als je zuvor
Die Mietpreisbremse hat vor allem in München viel versprochen - aber gar nix gehalten. Im Gegenteil. In der Landeshauptstadt steigen die Mieten immer stärker.
Trotz Preisbremse: Mieten in München steigen stärker als je zuvor
Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle
Am Marienhof wird jetzt gebaut. Für die zweite Stammstrecke müssen die Händler einige Beeinträchtigungen in Lauf nehmen. Wir haben uns vor Ort umgeschaut.
Baggern und bangen: So läuft‘s auf der Stammstrecken-Baustelle

Kommentare