+
So soll die Alte Akademie künftig aussehen.

Münchner Forum erneuert Kritik

Alte Akademie: Hitzige Debatten gehen weiter

  • schließen

Die hitzige Debatten um die Alte Akademie gehen weiter: Die Aktivisten des Münchner Forums verlangen nun ein Machtwort von OB Dieter Reiter (SPD), während Grüne, FDP, Linke und ÖDP im Stadtrat eine Nachprüfung des Senatsbeschlusses beantragt haben.

München - Wie berichtet hatte der Planungsausschuss den Plänen des österreichischen Investors Signa zugestimmt, die Arkaden an der Alten Akademie zurückzubauen. In diesem Fall fungiert der Ausschuss als Senat, eine abermalige Behandlung im nächsten Plenum war mithin nicht vorgesehen. Durch den Antrag großer Teile der Opposition nun wird sich die Vollversammlung am 21. Februar erneut mit dem Thema befassen müssen.

Das Münchner Forum erneuert indes seine Kritik an dem Beschluss von CSU und SPD. Besonders erzürnt die Mitglieder, dass dem Investor Signa erlaubt werde, öffentlichen Raum für seine gewerblichen Zwecke zu nutzen. Durch den Rückbau der Arkaden verschwinden rund 400 Quadratmeter Fläche für Fußgänger. „Diese Entscheidung der Stadtratsmehrheit schafft einen Präzedenzfall mit Dominoeffekt“, heißt es in der Stellungnahme des Forums. Denn befürchtet wird, dass es künftig Investoren leicht fällt, die Altstadt-Leitlinien außer Kraft zu setzen. Diese hatte der Stadtrat im November 2015 verabschiedet.

Investor Signa hatte zuletzt betont, dass im Gegenteil sogar mehr Platz für die Öffentlichkeit entstehe – denn der historische, gut 1000 Quadratmeter große Schmuckhof werde geöffnet.

Lesen Sie auch:

Alte Akademie: Rückbau genehmigt, Investor darf ran an die Arkaden

Altstadt-Lehel: Das Riesenloch im Herzen der Stadt

Sascha Karowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Er wollte wie jeden Morgen die Post reinholen, dabei fiel einem Justizbeamten eine Tüte mit auffällig hervorstehenden Drähten auf. Er verständigte sofort das …
Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“

Kommentare