+
Wegen der Bauarbeiten ist es am Sendlinger Tor noch enger als gewöhnlich. 

U1 und U2 fahren seltener

MVG rät Fahrgästen: Sendlinger Tor meiden

Wegen der U-Bahn-Baustelle Sendlinger Tor fahren die Linien U1/U2 in der Innenstadt am Wochenende seltener. Die MVG bittet dringend Ausweichmöglichkeiten wahrzunehmen.

In der Innenstadt wird es am Wochenende für Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs ungemütlich. Wegen des Umbaus des U-Bahnhofs Sendlinger Tor kommt es auf den beiden U-Bahnlinien U1 und U2 zu erheblichen Einschränkungen. Ab Freitag, 7. Juli, gegen 22 Uhr, bis Sonntag, 9. Juli, fahren die beiden U-Bahnlinien zwischen Hauptbahnhof, Sendlinger Tor und Kolumbusplatz ganztags statt im 10-Minuten-Takt nur alle 20 Minuten. Zudem entfällt die U8. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hält Überlastungen der Züge für möglich und empfiehlt daher dringend, die U-Bahnlinien zu meiden.

Grund für die Einschränkungen ist, dass in diesem Abschnitt nur ein Gleis für alle Züge in alle Richtungen zur Verfügung steht. Währenddessen wird das andere Gleis beziehungsweise der Bahnsteig des U-Bahnhofes Sendlinger Tor saniert und modernisiert. Voraussichtlich werden die Bauarbeiten an dem Bahnhof noch zwölf weitere Wochenenden beanspruchen

Kapazitätsengpässe – und Ausweichmöglichkeiten 

Die MVG bittet ihre Fahrgäste, sich auf längere Fahr- und Wartezeiten, mögliche Verspätungen sowie Kapazitätsengpässe einzustellen, und die Engstelle nach Möglichkeit zu meiden, zum Beispiel mit 

  • U-Bahn: U4/U5 Hauptbahnhof/Karlsplatz (Stachus) – Innsbrucker Ring 
  • S-Bahn: S3/S7 Hauptbahnhof/Karlsplatz (Stachus) – Giesing 
  • Tram: Linie 17 Karlsplatz (Stachus) – Giesing und am Samstag Sonderlinie E17 (alle 10 Minuten) zur Verstärkung der Tram 17 zwischen Karlsplatz und Ostfriedhof, von dort weiter via Silberhornstraße (U2) zum Wettersteinplatz (U1) und zurück 
  • Bus: MetroBus 52 Sendlinger Tor – Kolumbusplatz (Nord) – Candidplatz, MetroBus 58 Hauptbahnhof – Kolumbusplatz – Silberhornstraße,
    ExpressBus X98 Hauptbahnhof – Goetheplatz – Kolumbusplatz – Candidplatz (nur samstags und sonntags),
    MetroBus 54 beziehungsweise ExpressBus X30 Harras – Brudermühlstraße – Candidplatz – Giesing bzw. Silberhornstraße – Ostbahnhof (für Fahrgäste von U3 und U6 aus Süden in Richtung Giesing/Haidhausen)

Die U-Bahnlinien U1 und U2 fahren im eingleisigen Streckenabschnitt in beiden Richtungen jeweils im 3-/17-Minuten-Takt. Zur Weiterfahrt am Hauptbahnhof sowie am Kolumbusplatz muss man ab und an auf den anderen Bahnsteig gehen, weil die Züge dort von wechselnden Gleisen abfahren. 

Auf den Außenästen fahren die U1 und die U2 tagsüber alle 10 Minuten.

Was Besucher der Messe Trendset beachten müssen 

Die MVG bittet Besucher der Messe Trendset, Am Messesee 4, auch die ab dem Hauptbahnhof verkehrenden Sonderzüge der U5 zu nutzen. Diese fahren am Samstag, 8. Juli, und Sonntag, 9. Juli, jeweils zwischen etwa 7 und 11 Uhr. Die Züge fahren alle 10 Minuten ab dem Hauptbahnhof über den Linienweg der U5 und U2 direkt zur Messe. Alternativ können Messebesucher auch die übrigen Züge der U5 nutzen und am Innsbrucker Ring auf die U2 oder nachfolgende U5-Züge umsteigen. 

Was Besucher des „Oben Ohne“-Festivals beachten müssen 

Da die U2 seltener fährt als sonst, empfiehlt die MVG Besuchern des „Oben ohne“-Festivals am Königsplatz am Samstag, 8. Juli, andere Verkehrsmittel zu nutzen. Beispielsweise könnte man auf die U1 (Stiglmaierplatz), die U4/U5 (Hauptbahnhof oder Odeonsplatz) oder die Tram (zum Beispiel Linien 20 und 27) ausweichen. 

Die MVG informiert mit Aushängen, Durchsagen, Tickertexten in den elektronischen Ansagen, Personal und unter www.mvg.de/suse über die Änderungen. Informationen gibt es auch an der MVG-Hotline unter 0 80 03 44 22 66 00 (kostenfrei, Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr).

laf/mvg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare