Feuerwehr im Dauereinsatz

Wasserdampf aus Gullydeckeln und vollgelaufene Tiefgaragen: So wütete das Unwetter in München

Über München hat am Dienstagnachmittag und Abend ein heftiges Unwetter getobt. Besonders betroffen: Die Feuerwehr. Bis zum Mittwoch dauerten die Aufräum- und Pump-Arbeiten.

München - Bei dem heftigen Starkregen am Dienstag, ist es laut Feuerwehr zu mehreren Überflutungen im Stadtgebiet gekommen. 125 Einsätze beschäftigten die 500 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr München. Die vollgelaufenen Tiefgaragen in der Arabellastraße und Deisenhofener Straße hielten die Feuerwehr dabei besonders auf Trab. Hier waren mehr als sechs Tauchpumpen im Einsatz. 

In den Stadtteilen Riem und Daglfing kam es zu mehreren Behinderungen durch Hochwasser in Unterführungen. Diese konnten nach dem Absaugen des Wassers wieder passiert werden. Im Innenstadtbereich kam es in der Sendlinger Straße zu einem unterspülten Gehweg, der aus Sicherheitsgründen bis zu seiner Reparatur gesperrt wurde. Ebenso berichtet die Feuerwehr von einem Wassereintritt in einen Fernwärmeschacht am Mariahilfplatz. Dies sorgte für imposanten Austritt an Wasserdampf aus mehreren Gullydeckeln.

Hier konnten die Stadtwerke mit Heißwasserpumpen weiterhelfen. Verletzt wurde bei den vielen Einsätzen niemand. Derzeit werden immer noch kleinere Abpumparbeiten durchgeführt sowie heruntergefallene beziehungsweise zu fallen drohende Äste beseitigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Screenshot Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkäuferin schließt Supermarkt, geht in Büro - und trifft auf maskierten Mann mit Waffe
Am Mittwochabend schloss eine Verkäuferin wie immer nach Ladenschluss den Supermarkt in Neuaubing und nahm die Tageseinnahmen mit ins Büro. Dort wartete das Grauen.
Verkäuferin schließt Supermarkt, geht in Büro - und trifft auf maskierten Mann mit Waffe
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail
Großeinsatz am Riemer See: Ein junger Mann (25) wurde dort seit Montagabend vermisst. Feuerwehrtaucher und Hubschrauber suchten nach ihm. Nun gibt es traurige Gewissheit.
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail
Sendlinger Tor: Mann rastet aus und zeigt Hitlergruß - wegen einer Kleinigkeit
Eigentlich wollten die beiden Mitarbeiter der MVG einen Mann nur auf etwas hinweisen. Doch der rastete aus.
Sendlinger Tor: Mann rastet aus und zeigt Hitlergruß - wegen einer Kleinigkeit
Nach Spiel: Horde fällt über FC Bayern-Fan her und klaut ihm Fahne und Schal
Der 39-Jährige aus dem Salzburger Land schaute sich ein Bayern-Spiel in München an. Die Reise wird er wohl nie vergessen. Die Polizei ermittelt gegen eine unbekannte …
Nach Spiel: Horde fällt über FC Bayern-Fan her und klaut ihm Fahne und Schal

Kommentare