+
Traurige Gewissheit: Am Wehr an der Praterinsel wurde der Tote gefunden, der später als Max M. identifiziert wurde.

Arbeiter fanden den Leichnam

Leiche von Model Max M. an der Praterinsel entdeckt

München - Arbeiter haben am Donnerstagmorgen an einem Wehr an der Praterinsel eine gruselige Entdeckung gemacht: Sie fanden die Leiche des vermissten Münchner Models Max M..

Am frühen Donnerstagmorgen haben Arbeiter an einem Wehr an der Praterinsel eine Leiche entdeckt. Rettungkräfte der Feuerwehr bargen den Körper, zunächst war eine Identifizierung nicht möglich. 

Am Donnerstagmittag bestätigte die Polizei, dass es sich bei dem Toten um das vermisste Münchner Model Max M. handelt. Der 25-Jährige war am 3. März als vermisst gemeldet worden.

Der Leichnam wurde ins Institut für Rechtsmedizin gebracht, dort soll die Todesursache ermittelt werden. Von einem Fremdverschulden geht die Polizei nicht aus.

sc/kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hat nach der Bundestagswahl und dem Steinkohle-Bürgerentscheid sein Melderegister durchforstet. Ergebnis: München schrumpft – zumindest …
München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Ein 66-Jähriger soll drei junge Mädchen mehrmals vergewaltigt haben. Nun muss sich der Rentner vor Gericht verantworten.
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
Landtag: Mann fährt mit Auto in Sicherheitszone - Festnahme
Ein Volvo fuhr plötzlich die Auffahrtsrampe zum Maximilianeum hinauf, wendete, weil der Weg versperrt war, und nahm die andere Auffahrt. Die Polizei reagierte - und …
Landtag: Mann fährt mit Auto in Sicherheitszone - Festnahme

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion