Streit in Disko endet blutig

Weil er seine Freundin dauernd anstarrte: 19-Jähriger schlägt Discogast k.o.

Für einen Münchner, der in der Silvesternacht in einer Diskothek in der Innenstadt immer wieder für Ärger sorgte, begann das Neue Jahr sehr schmerzvoll. 

München - In der Nacht zum 1. Januar war der Münchner (27) in der Diskothek an der Prinzregentenstraße schon „mehrfach negativ aufgefallen“, heißt es am Mittwoch im Bericht der Polizei. In den frühen Morgenstunden des Neujahrstages starrte er die Freundin eines 19-Jährigen so penetrant an, dass ihn dieser aufforderte aus der Sichtlinie zu treten. Sämtliche verbale Versuche das Anstarren des Mädchens zu unterlassen, blieben ohne Erfolg, so die Polizei. 

Der 27-Jährige war zu diesem Zeitpunkt erheblich alkoholisiert. Es kam zunächst zu einem Wortgefecht. Als der 19-Jährige mit seiner Freundin sowie einigen weiteren Freunden gegen 5.50 Uhr die Disco verließ, eskalierte die Situation. 

Draußen vor Tür war inzwischen auch schon der aufdringliche Störenfried. Als er jetzt den 19-Jährigen beleidigte, versetze ihm dieser mindestens einen Faustschlag, so die Polizei. Der 27-Jährige stürzte zu Boden und war nicht mehr ansprechbar. Der 19-Jährige erkannte sofort, dass der andere schwer verletzt wurde und leistete ihm Erste Hilfe. Er verständigte auch den Notarzt und gab sich bei Eintreffen der Polizei als derjenige, der zugeschlagen hat, zu erkennen. Der Verletzte wurde in ein Klinikum gebracht. Dort wurden mehrere Gesichtsbrüche diagnostiziert.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Nicht nur Münchner Mieter verzweifeln an den stetig steigenden Kosten. Laut Experten winkt bald aber ein Ende des Immo-Irrsinns. Hier äußern sie sich.
Mieten in München: Offenbar Ende des Immo-Irrsinns in Sicht
Riemer See: Taucher machen traurigen Fund - Polizei nennt brisantes Detail
Großeinsatz am Riemer See: Ein junger Mann (25) wurde dort seit Montagabend vermisst. Feuerwehrtaucher und Hubschrauber suchten nach ihm. Nun gibt es traurige Gewissheit.
Riemer See: Taucher machen traurigen Fund - Polizei nennt brisantes Detail
Störung bei S2 und S8: Verspätungen und Umleitungen im Berufsverkehr
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Störung bei S2 und S8: Verspätungen und Umleitungen im Berufsverkehr
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In am München Flughafen. Der …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 

Kommentare