Teilnehmer einer Pegida-Kundgebung an der Münchner Feldherrnhalle.

Kurz vor dem 9. November

Widerstand gegen Pegida-Aufmarsch am Montag angekündigt

  • schließen

München - Das rechte Bündnis Pegida will auch diesen Montag an der Feldherrnhalle aufmarschieren. Ausgerechnet kurz vor dem Gedenken an die Novemberprogrome. Die Organisation Nopegida Muc ruft zur Gegendemonstration auf.

Auch am Montag, 7. November, plant der Münchner Ableger des islamfeindlichen Bündnisses Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) einen Aufmarsch. Zwei Tage vor dem Gedenken an die Novemberprogrome und an dem Ort, an dem 1923 Hitlers Putsch scheiterte. 

Die Organisation NoPegida Muc ruft daher zu „entschlossenen Gegenprotesten“ auf. Christian Atlach, Sprecher von Nopegida-Muc, erklärt hierzu: "Die Einladung des NPD-Stadtrates Karl Richter zeigt einmal mehr, dass es sich bei Pegida um einen waschechten Naziaufmarsch handelt.“ Der rechten Hetze sollten sich alle Münchner entgegenstellen, so der Sprecher weiter.

Im vergangenen Jahr stoppten rund 3000 Münchner den Aufmarsch des Pegida-Bündnisses. Im Vorfeld hatte das KVR versucht, den Aufmarsch der Islamfeinde zu verhindern - das Verwaltungsgericht gab allerdings dem Einspruch des rechten Bündnisses statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nockherberg 2017: Alle Infos zu Fastenpredigt, Derblecken und Singspiel
München - Die fünfte Jahreszeit in München beginnt: Am Mittwoch, 8. März, wird mit der Starkbierprobe auf dem Nockherberg das Starkbierfest eröffnet und die Politiker …
Nockherberg 2017: Alle Infos zu Fastenpredigt, Derblecken und Singspiel
Siemens will Sportpark an Stadt verkaufen
Im seit Jahren andauzernden Tauziehen um den Siemens-Sportpark zeichnet sich eine Lösung ab. Die Gespräche mit der Stadt hätten sich in den vergangenen Monaten …
Siemens will Sportpark an Stadt verkaufen
18-Jähriger mit Küchenmesser bedroht und beraubt
Am späten Montagabend wurde ein 18-Jähriger am Münchner Hauptbahnhof von einer Gruppe junger Männer bedroht und aufgefordert, sein Geld herauszugeben. 
18-Jähriger mit Küchenmesser bedroht und beraubt
Im Bräuhaus an der Wiesn: Diebe flexen Geldautomat auf
Fast 25.000 Euro erbeuteten Diebe, die in der Nacht zum Montag in einem Bräuhaus einen Geldautomaten aufflexten. Nun sucht die Polizei nach roten Scheinen.
Im Bräuhaus an der Wiesn: Diebe flexen Geldautomat auf

Kommentare