Amokläufer Ali David S. 

Im Iran-Urlaub

Amokläufer soll mit Vater Schießtraining absolviert haben

München - Ali David S. (18) soll mit seinem Vater ein Waffentraining im Iran absolviert haben. 

Der „Focus“ berichtet unter Berufung auf Ermittlerkreise, der Amokläufer habe gemeinsam mit seinem Vater Schießübungen absolviert. Das Waffentraining soll im Dezember 2015 während eines Iran-Urlaubs stattgefunden haben. Die Staatsanwaltschaft wollte den Bericht aber weder bestätigen noch dementieren. Derzeit würden „sehr viele und große Datenmengen“ ausgewertet, sagte der Sprecher.

Derweil sind die Ermittlungen gegen einen Mann, der den Münchner Amokläufer von seinem Balkon aus beschimpft hatte, eingestellt worden. Der Mann war wegen Beleidigung und fahrlässiger Tötung angezeigt worden. „So wurde es formuliert“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Die Anzeige sei davon ausgegangen, „dass der Angezeigte durch seine Ansprache an den Täter ihn zu der Tat angestachelt haben könnte“. Allerdings fand die Auseinandersetzung vor zwei Wochen, bei der sich der 18 Jahre alte Amokläufer auf dem Dach eines Parkhauses befand, erst statt, nachdem er bereits neun Menschen erschossen hatte. Ein Video von der Beschimpfung ging um die Welt.

dpa

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Verhext: Lkw bleibt nur in 2. Unterführung stecken
München - Ein Lastwagenfahrer kam in München mit seinem Fahrzeug durch eine 3,70 Meter-Unterführung durch - bei der zweiten blieb er dann mittendrin stecken.
Verhext: Lkw bleibt nur in 2. Unterführung stecken
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt

Kommentare