Störung am Bahnübergang: S1 verspätet

Störung am Bahnübergang: S1 verspätet
+
Nach Schüssen im OEZ wurde in München der "Sonderfall" ausgerufen.

Wohnungen nicht verlassen

Schüsse im OEZ: Stadt München ruft "Sonderfall" aus 

München - Wegen den Schüssen im Münchner Olympia-Einkaufszentrum hat die Landeshauptstadt München am Freitagabend den „Sonderfall“ wegen einer „Amoklage“ ausgerufen.

Die Landeshauptstadt Die Bürger wurden über das Smartphone-Warnsystem Katwarn aufgefordert, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. „Zu Ihrer Sicherheit Plätze & Straßen meiden; Täter flüchtig; Bahn & Busverkehr eingestellt; Radio und Fernseher einschalten“, hieß es in der Mitteilung des behördlichen Warnsystems.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Störung am Bahnübergang: S1 verspätet
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Störung am Bahnübergang: S1 verspätet
Kostenexplosion droht: Darum könnten die Mieten in München noch teurer werden
Wohnraum in München ist teuer und begehrt - womöglich könnte das Leben in der Landeshauptstadt bald noch kostspieliger werden.
Kostenexplosion droht: Darum könnten die Mieten in München noch teurer werden
Mann klaut mehrere Sportwagen - und hat abenteuerliche Erklärung parat
Ein Mann soll sündhafte teure Sportwagen mit einem Gesamtwert von 460.000 Euro gestohlen haben. Jetzt steht der 21-Jährige wegen Bandendiebstahls vor Gericht.
Mann klaut mehrere Sportwagen - und hat abenteuerliche Erklärung parat
35 Jahre Erziehung sind genug: „Mama Theresa“ aus Harlaching macht Schluss
Die gute Seele von Harlaching nimmt Abschied: Theresa Bauer, die ­Leiterin der „Kinderwelt Harlaching“, hört auf – nach 35 Jahren.
35 Jahre Erziehung sind genug: „Mama Theresa“ aus Harlaching macht Schluss

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion