+
Der Bauarbeiter wurde mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall in Haidhausen

Wandteile kippen auf Bauarbeiter (58) und klemmen ihn ein

  • schließen

Auf einer Baustelle in Haidhausen ist ein Mann (58) von umkippenden Trockenbauwänden verletzt worden. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

München - Der Mann hatte Glück, dass er von den Wandelementen nicht erschlagen wurde. Am Montag, 24. April, war ein 58-jähriger Münchner auf einer Baustelle in der Trogerstraße in Haidhausen gerade mit Trockenbauarbeiten beschäftigt, als plötzlich Wandelemente umkippten.  

Gerade als der Mann an einem Türrahmen bohrte, lösten sich die gegenüberliegenden Wandteile aus bislang ungeklärter Ursache. Die Wände stürzten auf den Bauarbeiter und drückten ihn mit seinem Kopf gegen die Wand, an der er arbeitete. 

Mit mehreren Platzwunden und einer Gehirnerschütterung kam der 58-Jährige vergleichsweise glimpflich davon. Er kam mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

joh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Heckenstallerpark ist der nächste Park, den Sie besuchen sollten
Früher Stau, heute wow! Es hat gedauert, aber jetzt schlendern wir durch einen Park, wo früher noch Hunderttausende Autos täglich unterwegs waren. Willkommen im …
Der Heckenstallerpark ist der nächste Park, den Sie besuchen sollten
Isar: München verbietet ab Samstag Baden und Bootfahren
Das Landratsamt München hat am Freitagnachmittag mitgeteilt, dass das Fahren auf der Isar ab Samstag (19. August) verboten ist. Ebenso gilt ab Samstag, 00.00 Uhr, ein …
Isar: München verbietet ab Samstag Baden und Bootfahren
Das alles hat uns München am Wochenende zu bieten
Falls Sie am Wochenende in München sind und nicht wissen, was Sie machen sollen: Wir helfen Ihnen. Das ist die Liste der viel versprechenden Veranstaltungen in unserer …
Das alles hat uns München am Wochenende zu bieten
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen
Die FDP fordert an der Riesenfeldstraße wieder mehr Parkplätze. Die waren vor einigen Jahren weggefallen, doch der bedarf steigt. 
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen

Kommentare