Wer ist der Feuerteufel?

Schon wieder: Zwei Autos in der Au brennen komplett aus

  • schließen

Erneut haben in München am Wochenende Autos gebrannt. Diesmal in der Preysingstraße. Im Münchner Süden passiert das in letzter Zeit häufiger.

München - In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben erneut zwei Fahrzeuge im Stadtteil Au-Haidhausen gebrannt. Um kurz vor 2 Uhr gingen mehrere Notrufe wegen brennender Fahrzeuge in der Preysingstraße ein - die Feuerwehr rückte sofort aus. 

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Ramersdorf wurde zur gemeldeten Adresse beordert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits ein Smart und ein Fiat 500 komplett in Flammen. Die Feuerwehrleute löschten die beiden Fahrzeuge schnell ab und verhinderten dadurch, dass die Flammen übergreifen konnten. 

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Die Höhe des Sachschadens kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. 

Zur Klärung der Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Zuletzt hatten im Münchner Süden häufig Autos gebrannt. In der Ludmillastraße (Untergiesing-Harlaching) brannten zwei Fahrzeuge aus. In der Entenbachstraße wurde ein VW angezündet, der einer Baufirma gehört. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Meine Au“.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr München (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falscher Polizist zockt Münchnerin um Viertelmillion Euro ab - mit diesem Trick
Eine 88-jährige Münchnerin ist auf die Betrugsmasche eines falschen Polizisten hereingefallen und um fast eine Viertelmillion Euro gebracht worden.
Falscher Polizist zockt Münchnerin um Viertelmillion Euro ab - mit diesem Trick
Spektakulärer Einsatz: Münchner Bub hängt in Baum fest
Ein Münchner Bub kletterte bei dem schönen Wetter auf einen Baum, stürzte - und blieb mit einem Fuß hängen. Die Feuerwehr musste mit Spzialgerät retten.
Spektakulärer Einsatz: Münchner Bub hängt in Baum fest
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?
Es wird immer enger in München: Ob in der Einkaufstraße, am Flaucher oder am Viktualienmarkt - an vielen Stellen der bayerischen Landeshauptstadt treten sich ihre …
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?
Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg

Kommentare