Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert
+
Wie geht es weiter am Wiener Platz in Haidhausen? Darüber soll am Samstag diskutiert werden.

Debatte um Sanierungspläne geht weiter

Wiener Platz: "Charme des Marktes muss erhalten bleiben"

München - Gibt es Hoffnung für die alten Marktstandl am Wiener Platz in Haidhausen? Die meisten Händler glauben nicht mehr daran. Im Rathaus betont man, noch einen Kompromiss zu suchen.

Vergangene Woche wurde bekannt, dass die Marktstände am Wiener Platz wohl nicht mehr zu retten sind. Wir berichteten. Aus Händler-Kreisen hieß es, dass die Stadt den Abriss entschlossen habe. Am Markt herrschte deshalb Ratlosigkeit und Verwunderung. 

Wie die SPD-Stadtratsfraktion in einer Mitteilung hinweist, ist jetzt ein sogenanntes "Konsensverfahren" geplant: Am Samstag sollen Vertreter des Bezirksausschusses, der Stadtverwaltung, Händler und Anwohner zusammenkommen, um eine Einigung über die weiteren Schritte zu erzielen. Dabei sollen die Vorstellungen, die der BA bereits zur Neugestaltung des Wiener Marktes eingebracht hat, soweit wie möglich in die Planungen integriert werden. Im Kommunalausschuss des Stadtrats sei dieses Vorgehen am Donnerstag bestätigt worden. Wie berichtet, muss der Markt saniert werden. Die Holzhütten erfüllen die aktuellen Hygiene- und Brandschutzvorschriften schon lange nicht mehr.

SPD-Stadträtin Ulrike Boesser, Sprecherin im Kommunalausschuss: „Wir alle verfolgen dasselbe Ziel: Der Charme und das charakteristische Erscheinungsbild des Marktes müssen erhalten bleiben. Dennoch ist eine Sanierung unumgänglich. Die Vorschriften zu Hygiene und Brandschutz müssen eingehalten werden, damit sich die Haidhauser auch in Zukunft an ihrem Markt erfreuen können." Es sei richtig, dass die Stadt die Bürgerinnen und Bürger vor Ort intensiv in den Prozess der Neugestaltung einbinde. "Denn der Markt am Wiener Platz ist ein identitätsstiftender Ort für das gesamte Stadtviertel und auch darüber hinaus." 

Nun gelte es, den Wiedererkennungswert des Marktes sicherzustellen und auch zu vereinbaren, wie die Sanierung konkret vonstatten gehen solle.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter und Tochter (16) vermisst: Kripo findet bei Hausdurchsuchung eine Spur - ist es Blut?
Die Polizei sucht nach einer spurlos verschwundenen Mutter aus München und ihrer jugendlichen Tochter. Jetzt gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus.
Mutter und Tochter (16) vermisst: Kripo findet bei Hausdurchsuchung eine Spur - ist es Blut?
Am Marienplatz: 55-Jähriger schlägt unvermittelt zu - und zeigt den Hitlergruß
Am Münchner Marienplatz hat ein 55-Jähriger unvermittelt einen anderen Mann angegriffen. Er zeigte mehrmals den Hitlergruß - selbst als die Polizei bereits eintraf.
Am Marienplatz: 55-Jähriger schlägt unvermittelt zu - und zeigt den Hitlergruß
E-Scooter-Wahnsinn in München - welche Regeln tatsächlich gelten, macht viele Nutzer perplex
In München düsen Menschen seit über einem Monat auf Elektro-Tretrollern durch die Straßen. Viele halten sich nicht an die Regeln und riskieren auch ihren Führerschein.
E-Scooter-Wahnsinn in München - welche Regeln tatsächlich gelten, macht viele Nutzer perplex
Münchner SUV-Fahrer kontert fiesen Sticker auf seinem Auto: „Lieber Klimaschützer ...“
Kuriose SUV-Posse in München: Ein Mann wird wegen seines umstrittenen Gefährts kritisiert und reagiert dann bemerkenswert.
Münchner SUV-Fahrer kontert fiesen Sticker auf seinem Auto: „Lieber Klimaschützer ...“

Kommentare