+

Einsatz in Haidhausen

Feuerwehr rettet Seniorinnen (80) aus brennender Wohnung

München - Bei einem Zimmerbrand in Haidhausen sind am Samstagabend drei Personen verletzt worden. Die Feuerwehr rettete zwei hochbetagte Damen aus der Brandwohnung.

Wie die Feuerwehr berichtet, trafen die Einsatzkräfte am Samstag, 20. August gegen 21.08 Uhr, in der Gravelottestraße in Haidhausen ein. Die Flammen schlugen bereits zwei Stockwerke hoch aus dem Fenster einer Wohnung im ersten Stock. Sofort wurde ein "massiver Löschangriff" an dem vierstöckigen Gebäude angeordnet, außerdem wurde Verstärkung angefordert. Besonders brenzlig: Drei Personen galten als vermisst.

Mehrere Einsatztrupps der Feuerwehr suchten das Gebäude ab und kontrollierten die insgesamt acht Wohnungen. In der Brandwohnung fanden die Feuerwehrler zwei 80 Jahre alte Damen und brachten sie ins Freie. Notarzt und Rettungsdienst versorgten die Seniorinnen und brachten sie ins Krankenhaus. Eine weitere Frau wurde im Lauf der Löscharbeiten nach einer ambulanten Versorgung auch in eine Klinik transportiert.

Am Brandort zogen sich die Nachlöscharbeiten indes noch über eine Stunde hin, denn viele Einrichtungsgegenstände mussten kontrolliert und entfernt werden. Die weiteren Bewohner konnten in ihren Wohnungen bleiben. Wie hoch der Sachschaden ist, kann erst nach den Untersuchungen der Brandfahnder abgeschätzt werden, so die Feuerwehr.

Bilder: Wohnung in Flammen - drei Verletzte

mm/tz    

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baustelle am Sendlinger Tor: Jetzt rollen die Bagger an
Sechs Jahre Lärm: Das erwartet die Bürger künftig am Sendlinger Tor. Die MVG startete am Montagvormittag die große Baustelle. Wir erklären, was passiert und wie es …
Baustelle am Sendlinger Tor: Jetzt rollen die Bagger an
A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Dem Autobahnring zwischen den Kreuzen München-Ost und München Nord steht eine umfangreiche Sanierung bevor, die sich über drei Jahre hinziehen wird. Was alles geplant …
A99 wird Dauerbaustelle: Das kommt auf die Autofahrer zu
Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Beim Amoklauf am OEZ konnte ein Obsthändler nur knapp sein Leben retten. Nun bedroht das geplante Denkmal für die Opfer seine Existenz.
Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Krach um die neue Rumpel-Tram
München - Anwohner an der Linie 17 klagen über Lärm und Erschütterungen, ausgelöst durch die neuen Münchner Trambahnen. Tatsächlich sagen Münchner Verkehrsgesellschaft …
Krach um die neue Rumpel-Tram

Kommentare