Unwetterwarnung für München und das Umland 

Unwetterwarnung für München und das Umland 

In der Au

Beim Aufladen: Radl-Akku gerät in Brand

München - Beim Laden eines Fahrradakkus ist am Herrgottseck in der Unteren Au am Freitagnachmittag ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte der zirka 40-jährige Bewohner den Lithium-Polymer-Akku im Flur seiner Wohnung im ersten Obergeschoss aufgeladen. Beim Ladevorgang erhitzte sich der Akku so stark, dass er zu brennen begann.

Mit einem Kleinlöschgerät konnten die Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache den Brand rasch löschen. Weil aber die Zimmertüren der Dreizimmerwohnung offen waren, konnte sich der Rauch ungehindert in den Räumlichkeiten ausbreiten. Der Bewohner erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Nach einer Erstuntersuchung durch Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr kam er zur Weiterbehandlung in eine Münchner Klinik. Weitere Bewohner des dreigeschossigen Wohngebäudes waren nicht betroffen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Video vom Tollwood: Sie bestimmen, wo wir langgehen
Unser Video-Team geht über das Sommer-Tollwood. Verfolgen Sie das Live-Video auf Facebook und bestimmen Sie, wo‘s lang geht: rechts, links, geradeaus? An welchem Stand …
Live-Video vom Tollwood: Sie bestimmen, wo wir langgehen
Weniger Kunden: Darum klagen die Innenstadt-Händler noch leise
München boomt und wächst. Doch ausgerechnet in der Innenstadt geht die Zahl der Passanten zurück. Die Händler merken das, klagen aus einem Grund aber nur leise.
Weniger Kunden: Darum klagen die Innenstadt-Händler noch leise
Brachfläche soll sich in blühende Landschaften verwandeln
In der Nähe des Leonrodplatzes lagen bis vor Kurzem noch über 3000 Quadratmeter Fläche brach. Nun verwandelt sich das Areal in ein grünes Paradies.
Brachfläche soll sich in blühende Landschaften verwandeln
Stadt rudert im Streit um Gewofag-Neubau zurück
Der Streit um einen Gewofag-Neubau in Neuperlach wogte zwischen Stadt und Nachbarn hin und her. Nun macht erstere einen Rückzieher. Denn es drohte ein Debakel.
Stadt rudert im Streit um Gewofag-Neubau zurück

Kommentare