+

Getränk auf Sofa geschüttet

Kein Essen: Schlägerei in Restaurant in Haidhausen

  • schließen

München - Ein hungriger Mann, ein zorniger Mann - das hat ein Restaurantbesitzer in Haidhausen zu spüren bekommen. Weil das Essen länger dauerte als üblich, ist bei dem Inder eine Schlägerei ausgebrochen.

Wie die Polizei erst am Dienstag berichtet, war bereits am Donnerstag, 22. August, gegen 20.45 Uhr, eine fünfköpfige Personengruppe, bestehend aus Staatsangehörigen der Arabischen Emirate, zu Gast in einem indischen Lokal in Haidhausen. Wegen eines technischen Defekts konnte das bereits bestellte Essen laut Polizei nicht in der gewohnten Zeitspanne serviert werden, so dass sich die Gäste entschlossen, lediglich die Getränke zu bezahlen und das Lokal zu verlassen.

Einer der Gäste zeigte seinen Unmut dadurch, dass er ein Getränk mutwillig über ein Sofa goss. Drei Personen der Gruppe verließen daraufhin fluchtartig das Lokal. Dem 42-jährigen Geschäftsführer und einem 29-jährigen Angestellten gelang es, die Flüchtenden vor dem Lokal zu stellen. Dabei kam es zu einer Schlägerei. Der 42-Jährige musste Faustschläge einstecken, trug Hämatome im Nacken, an der Stirn und am Oberschenkel davon. Als der 29-jährige Angestellte zu Hilfe eilte, wurde auch dieser mit Faustschlägen zu Boden gestreckt und getreten. Er erlitt Schürfwunden und blaue Flecken im Gesicht.

Die drei Tatverdächtigen, allesamt Studenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, konnten durch Beamte des Unterstützungskommandos kurz darauf vorläufig festgenommen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„In München fahren sogar die Polizisten Porsche“: Kurioses Bild von extravagantem „Dienstwagen“ aufgetaucht
Immer wieder sind in München auffällige Luxus-Karossen unterwegs. Die jüngste Entdeckung wird nur scheinbar von der Polizei genutzt.
„In München fahren sogar die Polizisten Porsche“: Kurioses Bild von extravagantem „Dienstwagen“ aufgetaucht
Auch im Hörsaal: Münchner Studenten lassen Hüllen fallen - ihre Professoren reagieren unerwartet
37 Tiermedizin-Studenten der LMU haben sich für den guten Zweck ausgezogen. Ein Teil der Einnahmen kommt den Tieren Australiens zugute. 
Auch im Hörsaal: Münchner Studenten lassen Hüllen fallen - ihre Professoren reagieren unerwartet
Das Handbuch für Einheimische und Neuankömmlinge: Mit „Neu in München“ 2020 die Stadt entdecken
“Neu in München“ 2020: Das Handbuch für Zugezogene und Einheimische – in unserem Magazin finden Sie Tipps, Reportagen und Interviews für das ganze Jahr.
Das Handbuch für Einheimische und Neuankömmlinge: Mit „Neu in München“ 2020 die Stadt entdecken
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt plötzlich Arm um Nebenmann - danach wird es richtig brutal
Ein 18-Jähriger steigt mit seiner Freundin (15) in eine S-Bahn und setzt sich neben einen 20-Jährigen, der Musik hört. Als er ihn anfasst, eskaliert die Situation.
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt plötzlich Arm um Nebenmann - danach wird es richtig brutal

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion