Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
1 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
2 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
3 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
4 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
5 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.
6 von 6
Seit 1634 wurde am Fuße des Nockherberg gebraut - damit ist nun endgültig Schluss. Die Brauerei Paulaner ist bereits nach Langwied gezogen, am Dienstag haben die Abrissarbeiten an der alten Brauerei begonnen.

Am Fuße des Nockherberg

Hier wird die alte Paulaner-Brauerei abgerissen

München - Nach 382 Jahren ist es vorbei: Am Fuße des Nockherberg wird nun endgültig nicht mehr gebraut. Die Paulaner Brauerei ist bereits ausgezogen, am Dienstag starteten die Abrissarbeiten.

Seit 1634 wurde im Paulanerkloster zu Füßen des Nockherberges Bier gebraut. Das ist jetzt endgültig Geschichte. Die Brauerei zog nach Langwied an den Stadtrand. Bagger machen sich seit Dienstag über die alten Brauereigebäude in der Au her. Das alte Zacherl-Bräu wurde bis auf wenige Reste bereits plattgemacht. Auf dem Areal entsteht ein Hochglanz-Quartier mit Büros und Wohnungen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Mit diesen Tipps wird Ihr Dirndl wetterfest
München - Der Wiesn-Auftakt war heuer regnerisch durchwachsen, das ist aber kein Grund in der Tracht zu frieren oder gar ganz auf sie zu verzichten. Wir haben die besten …
Mit diesen Tipps wird Ihr Dirndl wetterfest
Zimmerbrand in Asylunterkunft - Feuerwehr rettet 150 Menschen vor Flammen 
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in einem Asylbewerberheim an der Hofmannstraße der Feueralarm ausgelöst. Ein Zimmer im fünften Stock des Hauses brannte …
Zimmerbrand in Asylunterkunft - Feuerwehr rettet 150 Menschen vor Flammen 
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die ersten 350 Bewerberinnen – Bewerbungsschluss ist der 15.8.
Bereits 350 Madln haben sich beworben und möchten das tz-Wiesn-Madl 2018 werden. Der Wettbewerb um den Titel des tz-Wiesn-Madls geht heuer ins 20. Jahr. Lernen Sie hier …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das sind die ersten 350 Bewerberinnen – Bewerbungsschluss ist der 15.8.