Lotto-Jackpot geknackt! Oberbayer ist jetzt steinreich - Wer ist er?

Lotto-Jackpot geknackt! Oberbayer ist jetzt steinreich - Wer ist er?

Streit um Projekt in Haidhausen

Maxwerk: Ärger um Brauerei-Plan

  • schließen

München - Die Pläne für eine Gaststätte im historischen Maxwerk sorgen bei Politikern in Haidhausen für Unmut.

Augustiner will hier einen Café- und Gastrobetrieb mit mehr als 400 Sitzplätzen errichten. Am Dienstag hat Brauerei-Chef Martin Leibhard in einer Sitzung des Bezirksausschusses (BA) erstmals über Details informiert: 80 Sitzplätze im Erdgeschoss, 68 im Obergeschoss. Die Küche soll mit 29 Quadratmetern recht klein werden. Auf der Dachterrasse sind 200 Plätze geplant, dazu 80 Außenplätze auf der asphaltierten Fläche neben dem Gebäude. Es entstehe hier kein Biergarten, betonte er, sondern ein „Wirtsgarten“ mit einem bedienten Bereich. Die Mehrheit der BA-Mitglieder hält die Pläne für überdimensioniert: Der Lieferverkehr könnte die Idylle im Landschaftsschutzgebiet erheblich stören, sagen sie. Und der Parkdruck im Viertel werde wachsen.

Augustiner-Verkaufsleiter Ralph Schömig versuchte, zu beschwichtigen. Er stellte klar, dass der Rad- und Fußweg vom Landtag her von kleineren Fahrzeugen zur Anlieferung genutzt werden könnte. Nur einmal in der Woche sei eine Bierlieferung geplant – mit höchstens Siebeneinhalbtonnern.

Die Pläne sind offiziell noch nicht eingereicht. Am Ende liegt die Entscheidung bei der Verwaltung, zuvor wird sich noch einmal der Stadtrat mit der Sache befassen.

Anne Hund, Sascha Karowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über diese Bahn-Einblendung lacht ganz München - die Auflösung ist überraschend
In einem ICE aus München bekamen Fahrgäste am Samstag unerwartet eine wahnsinnig lustige Einblendung zu lesen. Wer hatte die denn zu verantworten, bitte?
Über diese Bahn-Einblendung lacht ganz München - die Auflösung ist überraschend
Schwarzfahrer schlägt Fahrschein-Kontrolleur mehrfach ins Gesicht
Bei einer Fahrscheinkontrolle in München wurde ein 46-Jähriger ohne Fahrschein erwischt. Der Schwarzfahrer wird daraufhin gewalttätig und versucht zu flüchten.
Schwarzfahrer schlägt Fahrschein-Kontrolleur mehrfach ins Gesicht
26-Jähriger brutal zusammengeschlagen: Täter gefasst
Ein 26-Jähriger wird bei einer Schlägerei am Haupfbahnhof so schwer verletzt, dass die Mordkommission ermittelt. Jetzt, gut vier Monate später, sind die Täter gefasst. 
26-Jähriger brutal zusammengeschlagen: Täter gefasst
Mann quält seinen Hund - Gericht verhängt Geldstrafe
Geschlagen, gewürgt und mit Trockenshampoo gequält: Wegen Misshandlung seines Hundes ist ein Münchner zu einer Geldstrafe verurteilt worden.
Mann quält seinen Hund - Gericht verhängt Geldstrafe

Kommentare