+
Mona Sandmann (8) mit ihrem Vater einen Tag nach der Tragödie

Es passierte mitten in München

Mutige Heldin: Frau erleidet beim Pizza-Essen Herzinfarkt - Mona (8) rettete ihre Mama

  • schließen

Sie hat hingeschaut, gehandelt und ihre Mutter vor dem Tod bewahrt – in einer Situation, in der viele vor Schreck erstarrt wären. Die Geschichte der kleinen Mona (8) beweist, dass Mut kein Alter kennt.

Die kleine Mona liebt das Spiel mit der Kamera, die Schauspielerei. Doch das, was die Achtjährige vor zwei Wochen erlebt hat, war bitterböse Realität. Aus heiterem Himmel sackte Monas Mutter Heike Reinhart während des Abendessens direkt neben ihrer Tochter in sich zusammen. Herzstillstand. Mona reagierte goldrichtig – und rettete ihrer Mutter damit das Leben.

München: Mona (8) rettet ihre Mutter nach Herzinfarkt

Es ist der erste Juni, ein wunderschön sonniger Samstag, als Mona Sandmann gemeinsam mit ihrer Mutter in Frankfurt in den Zug steigt. Ihr Ziel: München. Genauer gesagt ein wichtiges Casting für einen Fernsehfilm. Denn Mona ist bei einer Schauspielagentur gelistet und stand schon öfter vor der Kamera. Am Abend beschließen die beiden, noch eine Kleinigkeit zu essen, in der Pizzeria direkt neben ihrem Hotel in Haidhausen. Die beiden bestellen und albern ausgelassen herum, als Heike Reinhart plötzlich nicht mehr reagiert. Weder die Berührungen noch die Worte ihrer Tochter können sie aus ihrer Ohnmacht befreien. Wo die meisten Menschen wahrscheinlich in Panik verfallen würden, handelt die kleine Mona geistesgegenwärtig, indem sie das Handy ihrer Mutter aus der Tasche kramt, es mit der Pin entsperrt und ihren Vater per Video-Anruf kontaktiert.

Im L’Angolo della Pizza in Haidhausen nahm das Unglück seinen Lauf 

Stephan Sandmann befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch auf Sri Lanka – wartet dort aber schon sehnsüchtig auf den Anruf seiner Tochter. „Wir versuchen, jeden Tag ein paarmal zu skypen“, erzählt der Hotelier unserer Zeitung, „morgens, mittags und abends.“ Doch dieses Mal sieht der 47-Jährige nicht seine Tochter vor sich, sondern einen unbekannten Mann. „Ich bin total erschrocken“, erinnert sich Sandmann, „als mich plötzlich ein fremdes Gesicht anstarrte.“

Der Mann, der am Nebentisch von Mona und ihrer Mama sitzt und den Vorfall miterlebt hat, berichtet ihm, was sich vor wenigen Sekunden abgespielt hat. Und davon, wie die kleine Mona laut um Hilfe gerufen und ihm daraufhin das Handy in die Hand gedrückt hat, um den Notarzt zu alarmieren.

München: „Meine Frau hatte großes Glück“, sagte der Ehemann

„Meine Frau hatte großes Glück“, erzählt Sandmann, „in mehrfacher Hinsicht.“ Schließlich zieht das sonnige Wetter am ersten Juni Tausende Städter vor die Tür. Auch das L’Angolo della Pizza an der Breisacher Straße ist an jenem Abend bis auf den letzten Platz belegt. Unter den Gästen befindet sich glücklicherweise auch ein Arzt, der Heike Reinhart noch an Ort und Stelle versorgt, bis der Rettungswagen eintrifft und die 48-Jährige ins Krankenhaus bringt. Diagnose: Kammerflimmern, Herzstillstand. Vermutlich ausgelöst durch einen Gendefekt, ein übergroßes Herz, dessen Wände – wie bei einem Luftballon, den man zu schnell mit zu viel Sauerstoff befüllt – mit der Zeit immer dünner werden, und irgendwann reißen.

Nach der Reanimation wird Heike Reinhart ins künstliche Koma versetzt, um ihren Kreislauf zu stabilisieren – und ihrem Herzen ein paar Tage Ruhe zu gönnen. Dass sich die 48-Jährige mittlerweile wieder frei bewegen und selbstständig atmen kann, hat sie vor allem ihrer Tochter zu verdanken. „Ich bin unglaublich stolz auf mein Mädchen“, schwärmt die Frankfurterin. Schließlich hat ihre Mona bewiesen, dass Mut kein Alter kennt. Und dass man auch mit acht Jahren wie eine Erwachsene reagieren – und damit sogar Leben retten kann.

Ein 31-jähriger Sauerlacher, der Mitte Mai einen um die zwölf Jahre alten Buben am Bahnhof Sauerlach aus dem Gleisbett gerettet hat, kurz bevor ein Zug durch den Bahnhof raste, wurde erst jüngst durch einen Aufruf der Gemeinde ausfindig gemacht, berichtet Merkur.de*. Er zog den Buben vom Gleis: Jetzt spricht der Lebensretter von Sauerlach

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner SUV-Autobesitzer kontert Sticker auf seinem Auto: „Lieber Klimaschützer ...“
Kuriose SUV-Posse in München: Ein Mann wird wegen seines umstrittenen Gefährts kritisiert und reagiert dann bemerkenswert. Ein Zettel-Schlagabtausch in Schwabing.
Münchner SUV-Autobesitzer kontert Sticker auf seinem Auto: „Lieber Klimaschützer ...“
Angst um verschwundene Mutter und Tochter: Kripo mit Entdeckung bei Spurensicherung
Die Polizei sucht nach einer verschwundenen Mutter aus München und ihrer 16-jährigen Tochter. Jetzt gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus.
Angst um verschwundene Mutter und Tochter: Kripo mit Entdeckung bei Spurensicherung
Mörder von Dominik Brunner aus Haft entlassen - er bekommt strenge Auflagen
2009 starb Dominik Brunner: Er wollte Jugendliche vor zwei jungen Männern beschützen - der Streit eskalierte. Jetzt ist der Haupttäter wieder auf freiem Fuß.
Mörder von Dominik Brunner aus Haft entlassen - er bekommt strenge Auflagen
Radlfahrerin auf der Theresienwiese von Männergruppe sexuell bedrängt - Polizei: “Kein Brennpunkt“
Eine 34-jährige Frau fuhr Samstagnacht über die Theresienwiese. Plötzlich sprangen mehrere junge Männer aus dem Gebüsch. Die Polizei sucht nach den Tätern.
Radlfahrerin auf der Theresienwiese von Männergruppe sexuell bedrängt - Polizei: “Kein Brennpunkt“

Kommentare