Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Pk Digitalfunk in U-Bahn
+
München: Lebloser Mann auf U-Bahn-Gleisen - MVV stopp Verkehr an Max-Weber-Platz

Zeuge rief die Polizei

Notruf in München: Mann liegt leblos auf Gleisen - MVV stoppt U-Bahn-Verkehr

Bei der Polizei München ging in der Nacht auf Freitag ein Notruf ein. An der U-Bahn-Station Max-Weber-Platz lag ein lebloser Man im Gleisbereich. Der U-Bahn-Verkehr wurde gestoppt.

München - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (25. Oktober), ging bei der Münchner Polizei ein Notruf ein. Ein Zeuge berichtete, über eine leblose Person, die im Gleisbereich des U-Bahnhofs Max-Weber-Platz liegen sollte.

Sofort wurden U-Bahnwache, Rettungsdienst und eine Streife der Polizei alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde die Notbremse am Bahnsteig ausgelöst, der Strom abgeschaltet und der U-Bahnverkehr eingestellt.

Not-Stopp am Max-Weber-Platz: Mann liegt auf Münchner U-Bahn-Gleisen

Tatsächlich fanden die Einsatzkräfte der U-Bahnwache an besagten Bahnsteig einen Mann, der auf einer Betonfläche zwischen zwei Gleisen lag. Er war nur schwer ansprechbar. Verletzungen konnten hierbei nicht festgestellt werden.

Der 28-Jährige wurde auf den Bahnsteig geborgen und durch den Rettungsdienst erstversorgt. Dabei wurde eine starke Alkoholisierung festgestellt. Zur weiteren ärztlichen Versorgung wurde der Mann in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Aufgrund seiner Alkoholisierung konnte er zum Sachverhalt nicht befragt werden. Wie der 28-Jährige ins Gleisbett gelangen konnte, wird nun die Videoauswertung ergeben.

München: Mann liegt auf Gleisen am Max-Weber-Platz - Hintergründe unklar

Einen anderen Schock-Moment erlebten am vergangenen Mittwoch die Gäste einer S-Bahn von München nach Wolfratshausen. Dort tauchte eine Mann mit Sturmhaube und Messer auf. Nur kurze Zeit danach musste die Polizei ein zweites Mal wegen ihm ausrücken, berichtet merkur.de*

Die Verantwortlichen der Stadt München zogen eine positive Wiesnbilanz. Anwohner und der Bezirksausschuss (BA) Schwanthalerhöhe kommen zu einem ganz anderen Ergebnis.

mm/tz

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pünktlich zum Wochenende: Stadt verhängt Isar-Badeverbot für ganz München - und gibt erstes Update
Das Wetter in München sorgte in den vergangenen Tagen für wenig Sommer-Stimmung. Doch nach dem teils heftigem Dauerregen bahnt sich die Wende an: Eine Hitze-Welle rollt …
Pünktlich zum Wochenende: Stadt verhängt Isar-Badeverbot für ganz München - und gibt erstes Update
München wird von Plagen heimgesucht: Wespen kosten Nerven - am See bohren sich Zerkarien in Haut von Menschen
Der Super-Sommer mit wechselhaften Bedingungen ist gut für die Natur. Das gilt jedoch auch für unliebsame Tierchen, die auf der Suche nach Nahrung vor Menschen nicht …
München wird von Plagen heimgesucht: Wespen kosten Nerven - am See bohren sich Zerkarien in Haut von Menschen
Das Monster vom Maisfeld in München-Feldmoching ist gefasst - Er kam erst vor vier Wochen frei
Der 35-jährige Münchner soll bereits 2009 eine Frau im Auto missbraucht haben. Erst kürzlich wurde er aus der Sicherungsverwahrung entlassen - und schlug wohl prompt in …
Das Monster vom Maisfeld in München-Feldmoching ist gefasst - Er kam erst vor vier Wochen frei
Abgedrehte Einblendung auf Münchner Bus sorgt für Verwunderung: Was lief da denn schief?
Eine absurde Einblendung auf der Anzeige eines Münchner Busses sorgt für viel Gelächter bei Jodel. Ist das echt? Und was ist da denn passiert?
Abgedrehte Einblendung auf Münchner Bus sorgt für Verwunderung: Was lief da denn schief?

Kommentare