+
München: Pfarrer Rainer Maria Schießler feiert eine Bergmesse auf dem Hochausdach des Werks 3 am Ostbahnhof.

In 59 Metern Höhe

Mit Schafen: Pfarrer feiert Bergmesse auf Hochhaus-Dach

Nicht in den Alpen, sondern über den Dächern Münchens haben Gläubige und Schaulustige eine Bergmesse gefeiert.

Der Gottesdienst fand am Sonntag in 59 Metern Höhe auf dem Dach eines Hochhauses statt. Rainer Maria Schießler, Pfarrer der Gemeinde St. Maximilian, führte durch den Gottesdienst. Zwischendurch nahm er sich Zeit, die Schafe auf der Wiese zu füttern, die im Rahmen eines Nachhaltigkeitsprojektes auf dem Dach der Schule weiden. Dort sollen sich Jugendliche mit Themen wie gesunder Ernährung und Umweltschutz auseinandersetzen.

Bergmesse in München: Veranstalter sehen Hochhäuser wie Berge in der Stadt

In den bayerischen Alpen werden regelmäßig Bergmessen und Berggottesdienste gefeiert. Die Idee dahinter: Natur und Landschaft sollen den Teilnehmern Ruhe und Einkehr ermöglichen. Und die Gläubigen sollen sich Gott dort oben besonders nah fühlen. Da Hochhäuser so etwas wie Berge in der Stadt seien, könne man für die Städter doch auch dort eine Bergmesse feiern, schreiben die Veranstalter. Es war die zweite Bergmesse auf dem Hochhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Technische Störung: Weiterhin Beeinträchtigungen auf dieser S-Bahn-Linie
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Technische Störung: Weiterhin Beeinträchtigungen auf dieser S-Bahn-Linie
Nach Münchner Amoklauf am OEZ: Urteil gegen Waffenverkäufer rechtskräftig 
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Nun ist das Urteil gegen den Verkäufer rechtskräftig. 
Nach Münchner Amoklauf am OEZ: Urteil gegen Waffenverkäufer rechtskräftig 
Kündigung nach 40 Jahren: Münchnerin (69) soll Wohnung verlassen: „Kommt mir immer aussichtsloser vor“
Die Zahl der Eigenbedarfskündigungen steigt und steigt. Sozialreferentin Dorothee Schiwy fordert gesetzliche Verschärfungen, um Mieter besser zu schützen.
Kündigung nach 40 Jahren: Münchnerin (69) soll Wohnung verlassen: „Kommt mir immer aussichtsloser vor“
Nach vier Wochen Restaurierung: Dieses Wahrzeichen Münchens kehrt zurück
Das Deutsche Museum in München bekommt schon bald einen neuen Eingangsbereich. Nun kehrte auch die wertvolle Uhr zurück in den Hof des Museums.  
Nach vier Wochen Restaurierung: Dieses Wahrzeichen Münchens kehrt zurück

Kommentare