Polizei sucht die Augenzeugen

Streit in der S3 gerät außer Kontrolle: Wüste Schlägerei am Ostbahnhof

  • schließen

Ein Streit zwischen zwei Gruppen in der S3 endete am Sonntag am Ostbahnhof in einer wilden Schlägerei. Einem der Kontrahenden wurde dabei der Augenhöhlenknochen gebrochen.

München - In den Morgenstunden des Faschingssonntag gerieten mehrere Männer zunächst zwischen den Haltepunkten Marienplatz und dem Ostbahnhof in der S3 in verbale Streitigkeiten. Am Bahnsteig 3/4 des Ostbahnhofes kam es dann auch zu Schlägen. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen. 

Gegen 1.10 Uhr bestiegen am S-Bahn Haltepunkt Marienplatz zwei Personengruppen die S3 Richtung Holzkirchen im vorderen Zugteil und standen nebeneinander im Fahrradbereich. Die Gruppen bestanden zum einen aus drei Männern im Alter von 22 bis 25 Jahren sowie aus drei Männern im Alter zwischen 27 und 34 Jahren, in Begleitung einer Frau Anfang 20. Bereits in der S-Bahn soll es zwischen den Gruppen zu Beleidigungen gekommen sein. 

Beide Gruppen verließen am Ostbahnhof die S-Bahn im vorderen Bereich (Richtung Leuchtenbergring) des Bahnsteiges 3/4. Hier kam es nun auch zur körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurde insbesondere einem 27- Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth durch einen 23-Jährigen Münchner derart ins Gesicht geschlagen, dass dieser einen doppelten Bruch des Augenhöhlenknochens, eine Nasenbeinfraktur sowie ein leichtes Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. 

Die Bundespolizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen in der S-Bahn oder zu der Auseinandersetzung am Bahnsteig machen können. Für den Bereich des Bahnsteiges wird insbesondere nach zwei Männern und einer Frau, die sich zur Tatzeit im Bereich der Treppe aufgehalten haben, gesucht.

Polizei sucht die Augenzeugen

  • Erster Zeuge: 40 bis 45 Jahre alt, graue Mütze mit Aufschrift: "NOISE", schwarzer Bart, dunkler Mantel, graue Jeans, braune Einkaufstasche, schwarze Schuhe.
  • Zweiter Zeuge: 60 bis 65 Jahre alt, groß und schlank, graue Haare und Bart, beiger Mantel, schwarzer Schal, roter Pulli, braune Lederschuhe, blaue Einkaufstasche.
  • Zeugin: 25 bis 30 Jahre alt, asiatisches Aussehen, schwarze lange Haare, grau/ rot gemusterter Poncho, schwarze Leggins. 
  • Zeugenaufruf der Bundespolizei: Wer kann Angaben zu den Geschehnissen in der S3 oder zum Ostbahnhof machen? Sachdienliche Hinweise von Zeugen erbittet die Bundespolizeiinspektion München unter der Rufnummer 089/515550-111.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bezirksausschuss grantig über Verordnung: Diese Münchner Kirche ist brandgefährlich
In der Kirche St. Markus in der Gabelsbergerstraße in München darf die Politik künftig nicht mehr tagen. Wegen des Brandschutzes. Der Fraktionsvorsitzende der FDP im …
Bezirksausschuss grantig über Verordnung: Diese Münchner Kirche ist brandgefährlich
S-Bahn: Mehrere Kurzschlüssen legten  Stammstrecke lahm - Züge blieben im Tunnel liegen
Viele Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie über alle News zur Münchner …
S-Bahn: Mehrere Kurzschlüssen legten  Stammstrecke lahm - Züge blieben im Tunnel liegen
AfD-Politikerin fliegt aus Münchner Bar - darum war das KEINE Diskriminierung
Die bayerische AfD-Frontfrau Katrin Ebner-Steiner wollte in einer bekannten Münchner Bar essen gehen. Dort wurde sie aber wieder vom Tisch weggeschickt.
AfD-Politikerin fliegt aus Münchner Bar - darum war das KEINE Diskriminierung
Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471
Ein schlimmer Unfall hat sich in Garching bei München am späten Freitagabend an der Ecke Münchner Straße/B471 ereignet.
Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471

Kommentare