36-Jähriger rastet aus

Mit Pflasterstein in der Hand: Mann droht Bahn-Mitarbeitern mit dem Tod

München - Völlig ausgerastet ist am Sonntag am Ostbahnhof ein 36-jähriger Mann: Er drohte Mitarbeitern der Bahnsicherheit mit dem Tode.

Am frühen Ostersonntag drohte laut Bundespolizei ein 36-jähriger Senegalese am Ostbahnhof zwei Mitarbeitern der Bahnsicherheit "mit dem Tode". Dabei hielt er einen Pflasterstein (ca. 7 x 4 cm) in der Hand. Die Security-Mitarbeiter brachten den Mann (0,42 Promille Atemalkohol) zu Boden und übergeben den Mann einer alarmierten Streife der Bundespolizei.

mm

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Am Wochenende treffen sich Comic- und Zeichentrickfans auf der ersten „ComicCon“ in München. Mit dabei: Tommy Haacke. Der Milbertshofener ist Vorsitzender des …
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet

Kommentare