Frau beobachtete die Täter

Schon wieder! Polizei schnappt vier Automaten-Treter in der Au

  • schließen

Diese Fälle häufen sich: Die Polizei hat am Dienstag vier Jugendliche festgenommen, die in der Au gegen mehrere Zigarettenautomaten getreten hatten. Ein 18-Jähriger ist sogar in U-Haft.

München - Eine Zeugin hatte die vier jungen Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren am 25. April gegen 17.55 Uhr beobachtet. Sie traten gegen zwei Zigarettenautomaten und holten etwas heraus. Noch in der Nähe wurden sie von Beamten der Polizeiinspektion 21 (Au) festgenommen. Die jungen Männer gaben zu, wegen Münzgeld gegen die Automaten getreten zu haben. 

Ein 18-Jähriger sitzt derzeit sogar in Untersuchungshaft. Die drei anderen Treter wurden nach der Sachbearbeitung wieder entlassen.

Erst Anfang April hatte die Polizeiin Obergiesing mehrere jugendliche Automaten-Treter festgenommen.  

joh

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Zwei unbekannte Männer haben nahe dem Mariahilfplatz einen Trambahnfahrer verprügelt. Er war einer Kollegin zu Hilfe geeilt, die die Täter zuvor beschimpft hatten. 
Er half seiner Kollegin: Unbekannte verprügeln Trambahnfahrer
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
Scheinbar aus heiterem Himmel ist ein Münchner (53) im Westend auf offener Straße angegriffen worden. Der Täter schlug brutal auf sein Opfer ein, trat mehrmals zu, als …
Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
Sex-Täter flüchtet - Polizei gibt Warnschuss ab
Passanten werden am Mittwoch Zeugen einer Sex-Attacke auf eine 17-Jährige im Alten Botanischen Garten und rufen die Polizei. Der Täter versucht zu fliehen, die Polizei …
Sex-Täter flüchtet - Polizei gibt Warnschuss ab

Kommentare