Mehrere hundert Gramm Drogen

Razzia in der Au: Münchner (29) als Dealer enttarnt

München - Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Au ertappt die Polizei einen Dealer beim Verpacken von Drogen - und findet auch sonst so einiges.

Wie die Polizei mitteilt, wurde am Freitagabend, 22.01. gegen 19.25 Uhr, eine Wohnung in der Au durchsucht. Das Amtsgerichts München hatte zuvor den entsprechenden Durchsuchungsbeschluss erlassen. 

Die Polizei hatte Hinweise, dass sich dort ein Mann aufhielt, der dort nicht gemeldet war und Drogen im größeren Stil im Nahbereich der Wohnung verkaufte.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden tatsächlich mehrere Hundert Gramm illegale Betäubungsmittel und diverse illegale Pillen sichergestellt. Der 29-jährige Bewohner wurde festgenommen, er war sogar gerade dabei illegale Drogen zu verpacken.

Der 29-jährige Münchner wurde am Freitag, 22.01.2016, zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Der erließ Haftbefehl.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München: Mieter finden Hass-Botschaft im Briefkasten - nicht alle Anwohner teilen die Meinung
Sie haben ihren ganzen Zorn in diesen Zettel gelegt, die Nachbarn fanden ihn im Briefkasten. Mieter aus München klagen an.
München: Mieter finden Hass-Botschaft im Briefkasten - nicht alle Anwohner teilen die Meinung
Verwirrung um Münchner Schuhbeck-Restaurant: Ratlose Gäste stehen plötzlich vor verschlossenen Türen
Die Überraschung war für die tz-Leser groß: Sie wollten kürzlich ein schönes Essen in Schuhbecks Sternerestaurant Alfons am Platzl genießen. Doch dann die Enttäuschung …
Verwirrung um Münchner Schuhbeck-Restaurant: Ratlose Gäste stehen plötzlich vor verschlossenen Türen
„Lauter Knall“: Münchner Feuerwehr wird durch drastischen Notruf zu schlimmem Unfall gerufen
Wegen eines lauten Knalls wurde die Feuerwehr zu einer Wohnung im Osten von München gerufen. Im Obergeschoss erwartete die Einsatzkräfte Schlimmes.
„Lauter Knall“: Münchner Feuerwehr wird durch drastischen Notruf zu schlimmem Unfall gerufen
Auch im Uni-Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet
37 Tiermedizin-Studenten der LMU haben sich für den guten Zweck ausgezogen. Ein Teil der Einnahmen kommt den Tieren Australiens zugute. 
Auch im Uni-Hörsaal: Studenten aus München lassen Hüllen fallen - ihre Profs reagieren unerwartet

Kommentare