+

Am Mariahilfplatz

Am Samstag geht's los: Auf zur Maidult!

München - Ein wichtiges Indiz in Richtung Sommer: Die erste Dult des Jahres steht bevor. Am kommenden Samstag, 30.4. startet die Mai-Dult am Mariahilfplatz. Wie immer gibt es jede Menge zu entdecken.

Medizinische Instrumente, WC-Sitze, Kuscheltiere für die Badewanne oder Korbwaren aller Art: All das lässt sich auf der Auer Dult im Mai bestaunen und erwerben. Am Samstag, 30. April, um elf Uhr eröffnet Bürgermeister Josef Schmid (CSU) die Dultsaison 2016 auf dem Mariahilfplatz. Etwa 270 Marktkaufleute und Schausteller bieten neun Tage lang ein abwechslungsreiches Erlebnis.

Auf neumodische Hightech-Fahrgeschäfte oder Achterbahnen verzichtet die Auer Dult. Die Attraktionen sind hier das Russenrad aus dem Jahr 1925 und der Kettenflieger. Bleibt zu hoffen, dass die frühlingshaften Temperaturen pünktlich zur Dultsaison Einzug halten. Der Warenverkauf findet täglich von 10 bis 20 Uhr statt, die Schaustellergeschäfte öffnen um 10.30 Uhr.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Eine Frau (40) wird am Bahnsteig am Stachus von einer Gruppe junger Männer bedrängt. Das Unglaubliche: Niemand reagiert auf die Hilferufe der Frau. Erst ihr Mann und …
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Gefährliche Sabotage an Stromkabeln im Gleisbereich: Am Münchner Südring wurde am Freitagabend ein Meridian-Zug von abgeschnittenen Stromkabeln gestoppt. Jetzt ermittelt …
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“

Kommentare