45.000 Euro-Crash 

Taxler (80) verliert Kontrolle über seinen Wagen - vier Autos Schrott

Einen spektakulären Crash hat ein Taxifahrer (80) am Mittwoch verursacht. Der Taxler hatte zwar nur kurz die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Doch vier Autos sind jetzt ein Fall für den Schrottplatz. 

München - Der Taxifahrer war am Mittwochfrüh, 19. Juli, gegen 3.20 Uhr auf der Rosenheimer Straße stadtauswärts unterwegs, als sich der folgenschwere Unfall ereignete.

Wie die Polizei berichtet, war kurz vor dem Zusammenstoß ein 57 jahre alter Fahrgast in das Taxi gestiegen. Nach 200 Metern verlor der 80 Jahre alte Taxifahrer plötzlich die Kontrolle über seinen Mercedes und setzte damit eine Kettenreaktion in Gang: Der Wagen kam nach rechts von seiner Fahrbahn ab, touchierte zuerst einen geparkten Opel und krachte dann frontal in einen davor abgestellten Mercedes. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes vom Mercedes-Taxi auf einen geparkten Ford geschoben, prallte dort ab und wurde auf den Gehweg katapultiert. Das Taxi schleuderte fast 120 Grad um die eigene Achse bevor es in der der Mitte der Rosenheimer Straße zum Stehen kam.   

Der Taxifahrer und sein Fahrgast wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Der Taxler wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrgast bedurfte keiner sofortigen medizinischen Behandlung. 

Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf 45.000 Euro. An allen vier in den Unfall verwickelten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Bei einem Unfall Anfang Juli hat ein Bus ein Taxi gerammt. Bei dem Crash wurden mindestens vier Personen leicht verletzt. Schaden: 150.000 Euro.  

Die besten und wichtigsten Geschichten aus dem Stadtbezirk posten wir auch auf unserer Facebookseite „Haidhausen – mein Viertel“.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Zwingereck schließt nach über 42 Jahren
In München sorgt ein Traditionswirtshaus für Trauer: Das „Zwingereck“ schließt. Eine neue Gaststätte ist bereits in Planung.
Das Zwingereck schließt nach über 42 Jahren
Die dreistesten Falschparker Münchens - und was ihnen nun blüht
Radfahren in München wird immer gefährlicher - nicht nur durch Unfälle, sondern auch durch rücksichtslose Autofahrer, die auf Radwegen parken. Eine Münchnerin möchte nun …
Die dreistesten Falschparker Münchens - und was ihnen nun blüht
Kater Xaver, die coolste Socke im Tierheim
Seine mutmaßlich turbulente Vergangenheit ist Xaver ins Gesicht geschrieben: Dicke Backen und zerfledderte Ohren lassen ahnen, dass der unkastrierte, etwa zehn Jahre …
Kater Xaver, die coolste Socke im Tierheim
Die Volkssternwarte feiert Geburtstag
Vor 70 Jahren öffnete die Volkssternwarte München ihre Türen zum ersten Mal – heute zählt sie jährlich 25.000 Besucher.
Die Volkssternwarte feiert Geburtstag

Kommentare