In der Au

Unbekannter will Münchnerin (32) das Radl entreißen 

München - Eine 32-Jährige Münchnerin ist am Donnerstagnachmittag in der Au unterwegs, als ihr jemand plötzlich das Radl entreißen will. Als dass nicht klappt versucht der Dieb es mit der Tasche. Warum auch das misslingt:

Wie die Polizei berichtet, schob eine Münchnerin (32) am Donnerstag, 18.02.2016 gegen 15.20 Uhr, ihr Rad auf dem Rad-/Gehweg an der Ohlmüllerstraße in südlicher Richtung entlang. Auf Höhe der Hausnummer 44 tauchte ein bislang unbekannter Mann auf und versuchte ihr das Fahrrad zu entreißen.

Als das nicht klappte, versuchte er die Handtasche, die im Fahrradkorb lag, zu entwenden. Dies gelang ihm ebenfalls nicht, weil der Schultergurt am Fahrradsattel befestigt war. Der Täter gab aber nicht auf und wollte erneut der 32- Jährigen das Fahrrad entreißen. Erst, als eine Passantin auf die Situation aufmerksam wurde und der Frau zur Hilfe eilte, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute in eine Seitenstraße. Die 32-Jährige wurde leicht verletzt.

Täterbeschreibung:

Männlich, 25-35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, normale Statur, hellhäutig, dunkle Jacke mit Kapuze (zur Tatzeit über den Kopf), dunkle Sonnenbrille. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die unbekannte Helferin, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910- 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hausmeister erwischt junge Einbrecher auf frischer Tat
Eine ganze Menge kriminelle Energie zeigten drei Buben im Alter von 14 und 16 Jahren, die am Mittwoch in München bei dem Versuch scheiterten, in einen Kindergarten …
Hausmeister erwischt junge Einbrecher auf frischer Tat
Bande verletzt und beraubt Senior nachts in München
Ausgeraubt wurde ein 79-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag in Nymphenburg von einer vierköpfigen Bande. Bei dem Überfall auf offener wurde der Senior leicht verletzt.
Bande verletzt und beraubt Senior nachts in München
Speisecafé Sichtbar: Neuanfang im Glockenbachviertel
Zunächst dachte der Besitzer des früheren „Kaffee & mehr“ am Viktualienmarkt über einen Umzug nach München nach. Zum Glück aller Münchner hat er sich dagegen entschieden …
Speisecafé Sichtbar: Neuanfang im Glockenbachviertel
Naya aus Hellabrunn lebt bald frei in der Mongolei
Eine Münchnerin in der wilden Mongolei: Przewalskipferd-Stute Naya durfte mit einigen Artgenossen zu einem Auswilderungsprojekt reisen. 
Naya aus Hellabrunn lebt bald frei in der Mongolei

Kommentare