An Sommertagen ist der Langwieder See schon jetzt überlaufen. Bald kommen Tausende Freihamer hinzu.
+
An Sommertagen ist der Langwieder See schon jetzt überlaufen. Bald kommen Tausende Freihamer hinzu.

Bau-Boom in Freiham

Bereits jetzt völlig überlastet: Angst vor dem Badekollaps im Münchner Westen

  • Monika Wehrl-Herr
    vonMonika Wehrl-Herr
    schließen

Nicht locker lassen wollen Anwohner in Neuaubing bei ihrer Forderung nach einem Schwimmbad oder einem kleinen Badesee im neuen Stadtteil Freiham.

Vor kurzem erst war dieses Anliegen auf der diesjährigen Bürgerversammlung gefordert und an die Verwaltung weitergeleitet worden. Nun erhofft man sich auch Unterstützung vom Bezirksausschuss (BA) Aubing-Lochhausen-Langwied.

Schon jetzt seien die Bäder in Pasing oder Germering an den Wochenenden komplett überlastet, sagte die Aubinger Mutter Veronika Güldner-Zierer, die bereits viele Unterstützer für ihr Anliegen gefunden hat. Wer zum Langwieder See wolle, müsse früh aufstehen, um noch einen Parkplatz zu bekommen, so die Anwohnerin. Durch die immense Erweiterung des westlichsten Stadtbezirks in Freiham – 25 000 Menschen sollen hier einmal wohnen – werde sich die Situation noch verschärfen, fürchten Güldner-Zierer und zahlreiche Anwohner und baten deshalb den Bezirksauschhuss um Unterstützung.

Lesen Sie auch: Münchens größtes Neubaugebiet: Darum bewirbt sich keine einzige Genossenschaft

Ein öffentliches Schwimmbad oder ein kleiner See wirke sich nicht nur positiv auf das Stadtklima aus, sondern könne das Neubaugebiet auch „auflockern“, heißt es weiter in dem Antrag. Vorstellen könne man sich zum Beispiel ein Naturbecken mit natürlicher Klärung durch Schilf. Das benötige weniger Fläche als ein grundwassergespeister See, wie ihn die Stadt aus Platzgründen bereits abgelehnt hat. „Uns geht es um ein Naherholungsgebiet, das zu Fuß und mit dem Rad zu erreichen ist“, betonte Güldner-Zierer. Man werde das Anliegen an die Verwaltung weiterleiten, versprach der BA-Vorsitzende Sebastian Kriesel (CSU).

Gestartet haben die Anwohner außerdem eine Online-Petition für „weitere Schwimmmöglichkeiten im 22. Stadtbezirk“. 

Monika Wehrl-Herr

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite Mein Aubing/Lochhausen/Langwied:

https://www.facebook.com/Mein-AubingLochhausenLangwied-268061406997621/?fref=ts&hc_location=ufi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Wieder mehr Neuinfektionen - Menschen dicht gedrängt am Isar-Ufer
Die Corona-Krise beschäftigt München weiterhin. Am Wochenende waren trotz Pandemie Menschenmassen an den Isar-Ufern. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder.
Corona in München: Wieder mehr Neuinfektionen - Menschen dicht gedrängt am Isar-Ufer
Corona-Studie für die Münchner Stadtviertel: Klarer Brennpunkt gefunden
Das Coronavirus hält die Wissenschaft in Atem. Eine neue Studie der AOK Bayern zeigt jetzt, wie unterschiedlich sich die Krankheit in einer Stadt wie München ausbreiten …
Corona-Studie für die Münchner Stadtviertel: Klarer Brennpunkt gefunden
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Eine 38-Millionen-Villa kauft man wohl nicht im Vorbeigehen. Dennoch gibt es eine simple Internetanzeige solch eines Luxus-Objekts in München-Bogenhausen.
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
KATWARN ausgelöst! Eindringliche Warnung für den Landkreis München ausgerufen - es besteht Lebensgefahr
Das Sommer-Wetter zeigt sich in München bisher eher wechselhaft. Pünktlich zum anstehenden Wochenende breitet sich dann ein radikaler Wechsel aus - der vielen Menschen …
KATWARN ausgelöst! Eindringliche Warnung für den Landkreis München ausgerufen - es besteht Lebensgefahr

Kommentare