Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 

Mann ist dement

Bilder: Ehefrau (84) getötet - Einsatz in Aubing

München - Tragischer Fall in Aubing: Ein 81 Jahre alter Münchner hat am Samstag offenbar seine Frau (84) getötet. Der Mann ist demenzkrank. Bilder vom Einsatzort.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt
Am Montag wurde auf dem Marienplatz der Christbaum aufgestellt.
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt
Dank DNA-Proben: Polizei legt Giesinger Grafitti-Sprayern das Handwerk
Drei Giesinger Grafitti-Sprayer hatten innerhalb weniger Tage an 26 Tatorten zugeschlagen. Jetzt fiel gegen sie das Urteil. Dabei kamen auch DNA-Proben zum Einsatz.
Dank DNA-Proben: Polizei legt Giesinger Grafitti-Sprayern das Handwerk
München
Feuerwehr-Einsatz sorgte für Aufsehen: Bayerstraße für Autos und Trambahnen blockiert
Die Bayerstraße blieb am Donnerstag über eine Stunde gesperrt, weil die Feuerwehr in den fünften Stock eines Wohnhauses gelangen musste. Der Einsatz mit der Drehleiter …
Feuerwehr-Einsatz sorgte für Aufsehen: Bayerstraße für Autos und Trambahnen blockiert

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion