Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 15
Einsatzkräfte am Tatort in Aubing. 

Mann ist dement

Bilder: Ehefrau (84) getötet - Einsatz in Aubing

München - Tragischer Fall in Aubing: Ein 81 Jahre alter Münchner hat am Samstag offenbar seine Frau (84) getötet. Der Mann ist demenzkrank. Bilder vom Einsatzort.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Frühlingsfest: Ministerpräsident Söder und „Mini-Söder“ im Hippodrom
Am Montag demonstrierten die Münchner Wirte vormittags auf den Straßen, am Abend brachten sie ihre Anliegen im Hippodrom auf dem Frühlingsfest vor. Mit dabei: …
Frühlingsfest: Ministerpräsident Söder und „Mini-Söder“ im Hippodrom
Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
So schön war der Sonntagabend auf dem Frühlingsfest
Keine Wolke in Sicht: Besser hätte der Auftakt fürs Frühlingsfest in München gar nicht laufen können. Hier sehen sie Bilder vom Sonntagabend.
So schön war der Sonntagabend auf dem Frühlingsfest
Oldtimertreffen auf dem Frühlingsfest: Die schönsten Limousinen
Liebhaber nostalgischer Automobile haben auf dem Frühlingsfest 2018 am Sonntag in München ihre Oldtimer präsentiert. Hier sehen Sie die besten Bilder.
Oldtimertreffen auf dem Frühlingsfest: Die schönsten Limousinen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion