Tritte und Schläge

Jugendliche schlagen und bestehlen junge Männer

München - Zwei junge Männer (19 und 20 Jahre alt) sind mit einer Gruppe Jugendlicher in einem Bus in Streit geraten. An einer Haltestelle eskalierte die Lage dann. 

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Vorfall am Sonntag gegen 1.35 Uhr im Bus der Linie 57 ereignet. Der 20-Jährige aus Berg und der 19-jährige Münchner waren dort in Richtung Neuaubing unterwegs.

Bereits im Bus kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den jungen Männern und den Jugendlichen. Der Grund ist nicht bekannt.

Als dann alle gemeinsam an der Haltestelle "Wertheimer Straße" ausstiegen, eskalierte die Lage. Die beiden jungen Männer wurden von den Jugendlichen angegriffen und traktiert. Die unbekannten Täter traten ihnen gegen den Kopf. Einer der Täter zog den am Boden liegenden und wehrlosen 20-Jährigen den Geldbeutel und das Mobiltelefon aus der Hosentasche. Danach flüchteten die Jugendlichen.

So sehen die Täter aus

Täterbeschreibung: Alle Täter sind ca. 18 Jahre alt. 

Täter 1: Männlich, ca. 180 cm groß, dunkelhäutig; hellgrauer Mantel Täter 2: Ca. 180 cm groß, evtl. osteuropäisch 

Täter 3: Ca. 180 cm groß, auffällig dicke Brille (ca. 7 mm starke Gläser, dünnes Metallgestell); Pelzjacke Beschreibung der weiteren Täter nicht möglich

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München (Kommissariat 21, Tel. 089/29100) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist bei Attacke schwer verletzt: Beamte nach heftigem Vorwurf entsetzt - „Wo leben wir bitte?“
Am Hauptbahnhof in München wurde ein Polizist bei einem Messerangriff schwer verletzt. Der Vorfall sorgt landesweit für Entsetzen.
Polizist bei Attacke schwer verletzt: Beamte nach heftigem Vorwurf entsetzt - „Wo leben wir bitte?“
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Monika Gruber schließt ihr Programm „Wahnsinn!“ mit zwei Groß-Auftritten in München ab. Den ersten von beiden gab es am Mittwochabend in der Olympiahalle.
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
In extravagantem Aufzug: Mann will Tankstelle überfallen - sein erster Versuch scheitert krachend
Ein Mann, der mit einer Schweinemaske maskiert war, wollte mit einer Schusswaffe eine Tankstelle in Untermenzing in München überfallen. Ihm gelang die Flucht. 
In extravagantem Aufzug: Mann will Tankstelle überfallen - sein erster Versuch scheitert krachend
„Extinction-Rebellion“ - Aktivist mit radikalem Protest in Siemens-Zentrale - Konzern reagiert sofort  
Ein Aktivist hat sich am Donnerstagnachmittag in München an die Siemens-Konzernzentrale geklebt. Der Mann streamt seinen Protest live auf Facebook. 
„Extinction-Rebellion“ - Aktivist mit radikalem Protest in Siemens-Zentrale - Konzern reagiert sofort  

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion