Tritte und Schläge

Jugendliche schlagen und bestehlen junge Männer

München - Zwei junge Männer (19 und 20 Jahre alt) sind mit einer Gruppe Jugendlicher in einem Bus in Streit geraten. An einer Haltestelle eskalierte die Lage dann. 

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Vorfall am Sonntag gegen 1.35 Uhr im Bus der Linie 57 ereignet. Der 20-Jährige aus Berg und der 19-jährige Münchner waren dort in Richtung Neuaubing unterwegs.

Bereits im Bus kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den jungen Männern und den Jugendlichen. Der Grund ist nicht bekannt.

Als dann alle gemeinsam an der Haltestelle "Wertheimer Straße" ausstiegen, eskalierte die Lage. Die beiden jungen Männer wurden von den Jugendlichen angegriffen und traktiert. Die unbekannten Täter traten ihnen gegen den Kopf. Einer der Täter zog den am Boden liegenden und wehrlosen 20-Jährigen den Geldbeutel und das Mobiltelefon aus der Hosentasche. Danach flüchteten die Jugendlichen.

So sehen die Täter aus

Täterbeschreibung: Alle Täter sind ca. 18 Jahre alt. 

Täter 1: Männlich, ca. 180 cm groß, dunkelhäutig; hellgrauer Mantel Täter 2: Ca. 180 cm groß, evtl. osteuropäisch 

Täter 3: Ca. 180 cm groß, auffällig dicke Brille (ca. 7 mm starke Gläser, dünnes Metallgestell); Pelzjacke Beschreibung der weiteren Täter nicht möglich

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München (Kommissariat 21, Tel. 089/29100) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Schock am frühen Sonntagabend. Nach dem Bayern-Spiel gegen Bremen wurde stundenlang ein 12-jähriger Bub vermisst. Am späten Abend gab es Entwarnung.
Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Der deutsche Wetterdienst warnte am Sonntagabend vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen.
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
Für die Freunde des Wiesn-Wirt-Ehepaars kam die Trennung von Peter Pongratz und Schöngruber-Tochter Arabella doch überraschend. 
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Seine Verteidigung geht in Revision.
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion