Tritte und Schläge

Jugendliche schlagen und bestehlen junge Männer

München - Zwei junge Männer (19 und 20 Jahre alt) sind mit einer Gruppe Jugendlicher in einem Bus in Streit geraten. An einer Haltestelle eskalierte die Lage dann. 

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Vorfall am Sonntag gegen 1.35 Uhr im Bus der Linie 57 ereignet. Der 20-Jährige aus Berg und der 19-jährige Münchner waren dort in Richtung Neuaubing unterwegs.

Bereits im Bus kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den jungen Männern und den Jugendlichen. Der Grund ist nicht bekannt.

Als dann alle gemeinsam an der Haltestelle "Wertheimer Straße" ausstiegen, eskalierte die Lage. Die beiden jungen Männer wurden von den Jugendlichen angegriffen und traktiert. Die unbekannten Täter traten ihnen gegen den Kopf. Einer der Täter zog den am Boden liegenden und wehrlosen 20-Jährigen den Geldbeutel und das Mobiltelefon aus der Hosentasche. Danach flüchteten die Jugendlichen.

So sehen die Täter aus

Täterbeschreibung: Alle Täter sind ca. 18 Jahre alt. 

Täter 1: Männlich, ca. 180 cm groß, dunkelhäutig; hellgrauer Mantel Täter 2: Ca. 180 cm groß, evtl. osteuropäisch 

Täter 3: Ca. 180 cm groß, auffällig dicke Brille (ca. 7 mm starke Gläser, dünnes Metallgestell); Pelzjacke Beschreibung der weiteren Täter nicht möglich

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München (Kommissariat 21, Tel. 089/29100) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus
Das Bündnis gegen Rechts ruft zu „Glänzender Sonntags-Demo“ auf. Am Sonntag (12.00 Uhr) werden mehrere Zehntausend Menschen auf dem Odeonsplatz in München erwartet. 
Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren in München für Europa und gegen Nationalismus
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Ein Streit zwischen zwei Männern am Ostbahnhof München ist eskaliert. Als Polizisten eingriffen wurden sie von einem der Männer bedroht und beschimpft.
Männer gehen aufeinander los - als Polizei eingreift, wird es auch für die Beamten gefährlich
Neue Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
Im Fall der geraubten Schließfach-Millionen in München steht eine Mitarbeiterin der Commerzbank unter Tatverdacht - aber es gibt eine irre Wendung.
Neue Wendung beim Millionen-Raub am Promenadeplatz in München
S-Bahn München: „Tiere im Gleis“ - S2 zeitweise gesperrt
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: „Tiere im Gleis“ - S2 zeitweise gesperrt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion