+

Erst 2019

Kein sicherer Schulweg für Kinder in Freiham

  • schließen

München - Mit dem Schulanfang startet der Schulbetrieb in der neuen Grundschule in Freiham-Süd. Ein sicherer Schulweg ist aber noch nicht für alle Kinder gewährleistet.  

In wenigen Wochen soll der Schulbetrieb in der neuen, vorläufig in einem Pavillonbau untergebrachten Grundschule an der Ecke Anton-Böck-/Centa-Hafenbrädl-Straße in Freiham- Süd starten. Einen sicheren Schulweg für die Kinder, die südlich der Bodenseestraße wohnten, gebe es allerdings noch nicht, teilte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) dem örtlichen Bezirksausschuss (BA 22) mit.

Die Stadtteilpolitiker hatten gefordert, mögliche Verbindungen entlang der Bodenseestraße und über den Sportlerweg unter der S-Bahnlinie München-Herrsching zu prüfen. Diese Routen seien entweder zu gefährlich oder zu einsam, urteilt das KVR. Der vom BA vorgeschlagene Verbindungsweg zwischen S-Bahnhof Neuaubing und dem südlichen Teil der Papinstraße komme auch nicht in Frage, da er nicht geteert sei. Bei starkem Regen sammle sich zu viel Wasser.

Laut KVR haben die Grundschüler Anspruch auf eine Beförderung. An der Anton-Böck-Straße sei bereits eine Schulbushaltestelle eingerichtet. Sobald die Bahn die Eisenbahnüberführung am Sportlerweg erneuert habe, werde mit der Sanierung des Weges begonnen, teilte das Baureferat mit. Einen gesicherten Schulweg werde es dort aber vermutlich frühestens im zweiten Halbjahr 2019 geben.

mwh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Die Resonanz auf die neue Fußgängerzone in der Sendlinger Straße ist überwiegend positiv. Das geht aus dem Zwischenbericht des Büros „Studio, Stadt, Region“ hervor. …
Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
München - Im Lehel ist der Kampf für bezahlbare Mieten nach Ansicht des Stadtrates vorbei. Das Lehel stirbt, heißt es. Stimmt das?
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
München - Bei einer Routinefahrt hat eine Polizeistreife in der Nacht auf Samstag einen Brand auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt entdeckt und wahrscheinlich größeren …
Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
17 Jahre war Erwin Noll (60) als „Kobler“ unterwegs, als Kontaktbeamter am Viktualienmarkt in München. Nun geht er in den Ruhestand. Das Abschiedsinterview:
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus

Kommentare