+

Polizei sucht dringend Zeugen

Ohne Erinnerung: Münchner schwer verletzt in Wiese entdeckt

Passanten finden einen schwer verletzten jungen Mann in einer Wiese in Aubing. Das Opfer wurde beraubt, kann sich jedoch an die Tat nicht erinnern. 

München - Wie die Polizei erst jetzt berichtet, fanden Zeugen den verletzten Mann am 25. Juni 2017, gegen 4.20 Uhr, auf einer Wiese in der Nähe der Kastelburgstraße in Aubing. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, dort stellte man eine Gesichtsfraktur fest. 

Der Verletzte selbst, eine 26-jähriger Münchner, stellte im Krankenhaus fest, dass ihm mehrere persönliche Gegenstände, sowie Bargeld fehlten. Er vermutet, dass er beraubt wurde. An die Tat kann er sich aber nicht erinnern. 

Zeugenaufruf: 

Wer hat zur angegebenen Zeit einen Vorfall beobachtet, der sich kurz hinter der Fußgängerunterführung auf dem Weg zum S-Bahnhof Aubing ereignet hat? Wer kann Angaben zu einer hilflosen Person machen, welche über mehrere Stunden auf der dort befindlichen Wiese gelegen haben muss? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Mein Aubing/Lochhausen/Langwied“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare