+
In einer Trage wurde der Verletzte schließlich nach oben gebracht.

Unfall in Aubing

Bauarbeiter stürzt ab - Bein aufgespießt

München - Schwerer Unfall auf einer Baustelle in Aubing: Ein Bauarbeiter stürzt zwei Meter tief und schlägt auf dem Betonboden auf. Er verletzt sich schwer, die Rettung ist kompliziert. 

Wie die Feuerwehr mitteilte, passierte der Unfall am Donnerstagmittag gegen 12.20 Uhr in der Ilse-Fehling-Straße. Demnach stürzte ein 52-jähriger Bauarbeiter bei Schalungsarbeiten an einem Keller circa zwei Meter in die Tiefe und schlug auf den Rohbetonboden auf. Dabei rammte er sich ein Armierungseisen, auf das er fiel, durch den Oberschenkel. 

Die Rettung aus dem Keller war jedoch mit den Mitteln des anwesenden Rettungsdienstes nicht möglich war, alarmierte die Besatzung die Feuerwehr nach. Der Mann wurde weiter stabilisiert und mit dem Baustellenkran liegend in einer Schleifkorbtrage nach oben gezogen. Dann konnten ihn Rettungsdienst und Notarzt in den Schockraum einer Klinik bringen. Die Polizei hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

tz-Wiesn-Madl: Bewirb dich jetzt und werde von Munich Models entdeckt
Das tz-Wiesn-Madl geht in den Endspurt. Und für alle Unschlüssigen gibt es nun noch einen weiteren Anreiz mitzumachen. Lasst euch von Munich Models entdecken.
tz-Wiesn-Madl: Bewirb dich jetzt und werde von Munich Models entdeckt
Vor der Tür statt am Telefon: Falsche Polizisten überfallen Münchner
Die Telefonmasche war wohl gestern: Zwei falsche Polizisten haben einen Münchner heimtückisch in seiner Wohnung überfallen und ausgeraubt. Sie konnten mit einer …
Vor der Tür statt am Telefon: Falsche Polizisten überfallen Münchner
Geselchtes statt Uniform: So kehrt der Ex-Schandi von Viktualienmarkt zurück
Mit Leib und Seele war Erwin Noll (60) der „Schandi vom Markt“, wie ihn die Standl-Leute vom Viktualienmarkt liebevoll nennen. Jetzt hat er einen anderen Job.
Geselchtes statt Uniform: So kehrt der Ex-Schandi von Viktualienmarkt zurück
Bürgerprotest: Anwohner sperren Stinker-Straße
Aus Ärger über die Luftverschmutzung in München werden jetzt die Bürger selbst aktiv. Die Isartalstraße im Dreimühlenviertel ist schmal und stark befahren, die Luft …
Bürgerprotest: Anwohner sperren Stinker-Straße

Kommentare