+

Unfall in Neuaubing

Taxler gerät auf Gegenfahrbahn: Pkw-Fahrer schwer verletzt 

Weil er beim Abbiegen auf die Gegenfahrbahn gerät, stößt ein Taxifahrer mit einem anderen Pkw frontal zusammen. Dessen Fahrer wird schwer verletzt, gegen den Taxler wird nun ermittelt. 

München - Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 31 Jahre alter Taxifahrer am Freitag, 7. Juli, gegen 8 Uhr, mit seinem Mercedes auf der Clarita-Bernhard- Straße in Neuaubing. Er hatte keine Fahrgäste an Bord. Er bog in die Hans-Steinkohl-Straße und fuhr dabei an der falschen Seite des dortigen Fahrbahnteilers vorbei, so dass er plötzlich auf der Gegenfahrbahn war. 

Dort kam ihm ein 39-jähriger Gautinger mit seinem BMW entgegen. Er versuchte noch dem Taxi auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. 

Der 39-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt und er kam zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. 

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 40.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Unfallort für circa vier Stunden gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Taxifahrer wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Mein Aubing/Lochhausen/Langwied“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Aktion am Pressehaus: Eine Wand für den Widerstand
Die Graffiti-Künstler Loomit und Won ABC stellten am Münchner Pressehaus ihr Georg-Elser-Gemälde vor.
Graffiti-Aktion am Pressehaus: Eine Wand für den Widerstand
Tram durch den Englischen Garten: Jetzt gibt es erste Pläne
Die MVG und OB Reiter favorisieren Rasengleise und einen etwa vier Meter breiten, begleitenden Radweg. Ein Zaun oder Gitter sind nicht vorgesehen.
Tram durch den Englischen Garten: Jetzt gibt es erste Pläne
Eine-Welt-Haus bedauert - und weist Vorwürfe zurück
Nachdem Dominik Krause (Grüne) und Marian Offman (CSU) den Beirat des Eine-Welt-Hauses verlassen haben, will die Einrichtung im Dialog mit beiden bleiben. Die …
Eine-Welt-Haus bedauert - und weist Vorwürfe zurück
Auf Stachus-Notausstieg geparkt: Auto verkeilt sich in Nottür
Dass man sein Auto wirklich nicht im Halteverbot parken sollte, musste ein Münchner (46) schmerzhaft erfahren: Sein Auto stand auf dem Notausstieg am Stachus. Dann …
Auf Stachus-Notausstieg geparkt: Auto verkeilt sich in Nottür

Kommentare