Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Versuchter Mord in Neuaubing

Streit unter Asylbewerbern endet mit Messerstichen

München - In einer Asylbewerber-Unterkunft in Neuaubing gerieten ein 24-jähriger Somalier und ein 25-jähriger Landsmann aneinander. Der jüngere stach mit einem Messer mehrfach zu.

Die Bluttat ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Bei einem Zechgelage gerieten die beiden Somalier in einen heftigen Streit. Dabei versetzte der ältere seinem Kontrahenten mehrere Faustschläge, so dass dieser einen doppelten Kieferbruch erlitt. 

Der so schwer Verletze holte daraufhin ein Messer und stach dieses seinem Kontrahenten mehrfach in den Rücken und anschließend auch in den Bauch. Die beiden Asylbewerber wurden stationär in ein Krankenhaus eingeliefert, konnten die Kliniken aber inzwischen wieder verlassen. 

Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen beide Männer - gegen den Schläger wegen Körperverletzung und gegen den Messerstecher wegen versuchten Mordes. Die beiden befinden sich nun in Untersuchungshaft.

mm

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa-avis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sperrungen der S-Bahn-Stammstrecke: Das müssen Pendler 2018 wissen
Nach der Sperrung ist vor der Sperrung: Auch 2018 ist die S-Bahn-Stammstrecke zwei Mal komplett außer Funktion. Die Bahnstrecke zum Flughafen und nach Freising wird …
Sperrungen der S-Bahn-Stammstrecke: Das müssen Pendler 2018 wissen
OEZ-Amoklauf: „Aus unserer Sicht gibt es zwei Motive“
Die Landtags-Grünen lassen in Sachen Amoklauf am Münchner Olympia-Einkaufszentrum nicht locker. Der Radikalisierungsprozess des Amokläufers soll entsprechend …
OEZ-Amoklauf: „Aus unserer Sicht gibt es zwei Motive“
Münchner irritiert: Was macht der Polizei-Konvoi in Neuperlach?
Nach dem Polizei-Großeinsatz am Samstag befürchteten manche Münchner einen erneuten Alarm am Dienstag.
Münchner irritiert: Was macht der Polizei-Konvoi in Neuperlach?
Münchner Traditionsgeschäft schließt seine Ladentüren für immer
Das Münchner Traditionsgeschäft „Sport Lang“ muss schließen. Als einer der Gründe wird die Online-Konkurrenz genannt - und sogenannter „Beratungsklau“. 
Münchner Traditionsgeschäft schließt seine Ladentüren für immer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion